Ende April geht es los: ROCK IN DEN RUINEN

rockruinen2012

Passend zum Frühling und dem Drang nach draußen startet ROCK IN DEN RUINEN am 28. April die Open-Air-Saison im Revier. Der stillgelegte Hochofen Phoenix-West erwacht zu neuem Leben – die rauen Klänge der Newcomer und Kultrocker lassen die Ruine beben.

Die Mischung aus angesagten Bands, markanter Industriekultur und perfekter Organisation kommt an – 10 000 begeisterte Besucher feierten im letzten Jahr mit Clawfinger, Mike Zero und New Model Army eine Riesenparty.

Auch in diesem Jahr erwartet die Fans ein abwechslungsreiches Line-Up.

Die Ruinenrocker 2012:
Saxon – britische Metal-Legende gehört nicht nur in Wacken zu den Headlinern – ab 22.25 Uhr bebt der Stahlstandort beim „Heavy Metal Thunder“
Phillip Boa and the Voodooclub – gerade noch von der Westfälischen Rundschau zum besten Dortmunder Act gewählt – der Indie-Pionier rockt auf seiner Tour in ausverkauften Clubs – und nach vielen Jahren Abwesenheit – endlich wieder in seiner Heimatstadt – ab ca. 20.35 Uhr
Killing Joke – die Songs sind Post-Punk-Klassiker – das neue Album „MMXII“ begeistert Fans und Kritiker – der erste Auftritt in Dortmund in über 30 Jahren Bandgeschichte – ab ca. 18.50 Uhr
The Idiots – damit hatten die Fans nicht mehr gerechnet – die Dortmunder Punk-Urgesteine um Sir Hannes von Honigdieb feiern bei uns ihre Reunion – nach 20 Jahren Bandpause – ab ca. 17.20 Uhr
Peter Pan Speedrock – der Name ist Programm – mit ihrem Hochgeschwindigkeits-Hardrock gehören die Niederländer zu den Stammgästen auf Europas Festivalbühnen – völlig zu Recht – ab ca. 15.55 Uhr
Sister Sin – schwedische Band um Sängerin Liv gilt hierzulande noch als Geheimtipp – noch – schnörkelloser Metal, heiße Show – ab 14.45 Uhr
Kopek – die Hardrocker räumen gerade in den USA ab – bei ROCK IN DEN RUINEN geben die Iren ihr erstes Deutschlandkonzert – ab 13.45 Uhr

Die Gewinner des DEW21-Bandwettbewerbs eröffnen die 18. Ausgabe des Traditionsfestivals:
Angry White Elefant – Angry-Core – ab 12.05 Uhr
Klit Korea – Punk´n´Roll – ab 12.55 Uhr

Einlass: ab 11 Uhr

Die Infrastruktur wurde nochmals aufgestockt: größerer Biergartenbereich, mehr Catering- und Merchandise-Stände, mehr Sanitäts- und Sicherheitspersonal.

Zum ersten Mal erhältlich: das offizielle ROCK-IN-DEN-RUINEN-Shirt.

Natürlich gilt die Rock-In-Den-Ruinen-Philosophie auch in diesem Jahr – großes Festival zum kleinen Preis.
Wie im Vorjahr kostet das Ticket im VK: 12 Euro (inklusive Tageskarte VRR).
Tickets und VVK-Stellen unter www.rock-in-den-ruinen.com
Abendkasse: 18 Euro.

ddp direct

Schreibe bitte