Traumzeit Festival im Landschaftspark Duisburg

traumzeit2013

(FOO-intern) – Das ehemalige Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich war ein Moloch aus Dampf, Lärm, Feuer und Energie. Der einst gigantische Schmelztiegel ist ein Ort, wie geschaffen für ein Festival, das in einzigartiger Weise verschiedene Elemente und Klänge zeitgenössischer Musik befeuert, verschmilzt und verdichtet.

Traumzeit ist eine Entdeckungsreise in eine Welt aus Klängen, Songs und Experimenten. Und all das vor der bizarren Kulisse aus Stahlkonstruktionen, Rohrleitungen und Schornsteinen, die bei Dunkelheit in spektakuläre Lichtinszenierungen getaucht werden. Musik für Augen und Ohren also.

Wandel und Grenzüberschreitungen, Stilvielfalt und Pluralismus sind Programm. Ambitionierter Pop, Singer/Songwritertum, Indie, Elektronik oder improvisierte Musik gehen ein spannendes Miteinander ein. Musiker, DJs oder Lichtkünstler der Traumzeit 2013 spiegeln dieses Konzept wider. Sie alle eint die Neugierde auf verschiedene musikalische Entwürfe oder Handlungsformen. Der neue Puls des Hüttenwerks schlägt im Takt der Zeit. Dieser Ort von ehemals höchster technischer Innovation war schon lange nicht mehr so modern wie jetzt.

40 Bands und Künstler an 5 verschiedenen Spielorten im stillgelegten Hüttenwerk

Editors / CocoRosie / Alex Clare / Thees Uhlmann & Band / Shout Out Louds / Lukas Graham / C2C / Ron Sexsmith / Agnes Obel / Tina Dico & Helgi Jonsson / Laing / Get Well Soon / Hiromi / Nguyen Le / The Kyteman Orchestra / Retro Stefson / Misteur Valaire / Max Prosa / Felix Meyer / Skip&Die / Flowerpornoes / Ron Diva & Band / Torpus & The Art Directors / Patrick Richardt / Kai Schumacher / Hypnotic Brass Ensemble / Intergalactic Lovers / Mobileé / Paper Street Empire / u.v.a. (weitere Bestätigungen folgen)

www.traumzeit-festival.de



Related posts

Leave a Comment