Taubertal-Festival 2012 – Ticket-Verkauf läuft wie geschmiert

taubert300

Folgende Meldung haben wir heute vom taubertal-Festival erhalten:
Mit großen Schritten bereiten wir das kommende Taubertal-Festival vor. Organisatorische Details werden noch mal überarbeitet, Vorbereitungen aller Art getroffen und – was uns zur Zeit vor allem beschäftigt und sehr erfreut – der Ticketversand.

Denn der Vorverkauf 2012 bricht alle Rekorde. Wir haben eine bisher noch nie da gewesene Nachfrage nach Eintageskarten. Dies ist sicherlich dem exklusiven Festival Auftritten von Placebo, den Beatsteaks, Bush und Social Distortion geschuldet.

Somit haben wir die üblichen Kontingente an Tagestickets bereits jetzt erhöht. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass das zu Lasten des Kontingentes an Dreitagestickes geht – das Taubertal-Festival hat nun mal eine begrenzte Kapazität…

Sicher ist somit schon jetzt: Wer dieses Jahr wieder mitfeiern möchte, sollte den Kauf der Karte nicht auf die lange Bank schieben – denn auf dieser könnte man dann alleine sitzen.

Versand und Organisation laufen also auf Hochtouren im Hause KARO – Die letzten freien Bühnenplätze für das Taubertal-Festival 2012 werden vergeben und der Chef höchstpersönlich hat beschlossen, dem Programm noch etwas Zucker beizusetzen: Wir freuen uns ausserordentlich, der Tanzwütigen und Partyfreudigen Meute einen Electro-Act der Extraklasse präsentieren zu können. Bei EGOTRONIC bleibt kein Auge trocken und das Tanzbein wird von alleine anfangen zu zucken. Shake a leg Buddy!


Kartenvorverkauf Taubertal Festival – Jetzt Tickets online bestellen

EGOTRONIC TRIKOTZ NOW!
Die Popjournaille, sie wird natürlich sagen, dass es sich bei Egotronic um ein echtes Crossoverprodukt handelt. Nicht nur, dass sie das Suffix-tronic der Schluffigkeit entrissen und mit neuem Selbstbewusstsein versehen haben, nein, hinterm Ego stehen sogar, ganz Freud, drei: BassMann Endi, SoundMann Dr. Tillberg und MasterMind Torsun. Wie sie das Beste aus aktuellen Strömungen für sich, für uns, für alle neu besetzen. Wie sie ausformulierte DIY-Tanzbeats und linke Wach-Texte in für jeden verständliche Klar-Musik giessen. Der kombinierte Antrieb eines sozialen Bewusstseins gegen das Über-Reich. Alles klar soweit, alles schön und gut? So einfach ist das nicht, liebe Freunde! Egotronic raven gegen Deutschland. Wie kommt ihr damit klar? Wenn sie nicht nur auf den Schweini-Wahn und alles wofür er steht, kotzen? Wenn sie auf neoliberalen Schleim verzichten können und Attitude fordern. Denn das gehört zum guten Ton dazu: Egal wie verfeiert du bist, sie verlangen von dir, den Arsch nicht nur über der Tanzfläche hochzukriegen. Du kannst dich also gern herausgefordert fühlen. Kannst an Autos geklemmte Plastikmäste abknicken und den Mist mit der Fahne vom Boden wischen. Kannst über Beton tanzen, druff und dran sein, Steine in die Hand zu nehmen, zum Werfen, zum Ziehen.
Bankautomatenkarten zerdrücken, zum Teil Scheiben einschmeissen. Ihr merkt, Feierei und Politik gehen ziemlich gut zusammen. Das hat die Linke nur vergessen. Salonmarxisten tun etwas empört, Salonnazis auch, ihre Indianer haben die Hosen vollgepisst, weil, die können nur Bier saufen und den Arm heben im Nationaltrikot, den Kopf voll Jogginghose. Egotronic sagen wie es ist. Und motivieren zum Um-die-Häuser-ziehen. Deswegen errreichen sie die Basis. Sie feiern links und sie sind cooler. Und ihre Hallen bersten vor Energie. Und solange die Onkelz in ausverkauften AOL-Arenen vor Schweinen in Trikotimitationen mit der 18 spielen, da also was nicht mit der Verteilung und dem Verstand stimmt, solange sagen sie nicht nur was sie ankotzt, sondern machen auch was dagegen und das Beste daraus. Liebe Grüße aus der Hauptstadt.

www.egotronic.net/

www.taubertal-festival.de

Schreibe bitte