Neue Bands zum Tønder Festival 2018

Foto: Mario De Mattia

(FOO-intern) – Americana, Blues, Bigband und schottischer Folkrock sind beim Tønder Festival angesagt. Hier und werden unter anderem The Lone Bellow, Colter Wall, Tide Lines, DR Big Band & Basco und ein exklusives B. B. King Tribute-Konzert präsentiert

Das diesjährige Festival öffnet am Donnerstag, den 23. August mit einem Knüller, wenn die DR Big Band zusammen mit dem Aushängeschild der dänischen Folkmusik, dem Quartett Basco, die Bühne betritt. Und weitere große Erlebnisse warten. Das Festival enthüllt hier weitere Namen, die dem Programm hinzugefügt sind.

Außergewöhnlicher Urban Blues

Ein Wiederhören gibt es mit dem dänischen Mike Andersen und seiner Band, welches Blues, Soul und starke Songs garantiert. Mike Andersen taucht auch in anderen Zusammenhängen auf, da er als Moderator für ein einmaliges und exklusives Tribute-Konzert auftritt, das dem amerikanischen Bluesgitarristen und Sänger B. B. King gewidmet ist. Eine besondere Band ist für diese Gelegenheit zusammengesellt und das Publikum kann sich auf eine Reihe von erstklassigen Solisten freuen: Shaka & James Loveless, Thorbjørn Risager, Otis Grand und Henrik Freischlader.

Americana und neue schottische Namen

The Lone Bellow, aus Amerika, sind zurück. Sie traten beim Tønder Festival zum ersten Mal in Dänemark auf, und haben heute ein großes dänisches Publikum. Das gleiche gilt für den großen Namen des letzten Jahres, dem Kanadier Colter Wall, der gerade in Vega, Kopenhagen auf der Bühne stand – ein Konzert, welches das Tønder Festival veranstaltete. The Dead South reist aus Kanada an, und das gleiche gilt für die emporstrebende Country-Sängerin Tami Neilson, die letztes Jahr bei ihren Konzerten für totale Partystimmung sorgte. Aus Schottland kommt die neue upcoming Band Tide Lines, die auf dem Wege ist sich auf den Thron des schottischen Highland-Folkrock zu setzen.

Festivaleröffnung
Die Eröffnung des Tønder Festival findet am Donnerstag den 23. August um 12.30 Uhr mit der DR Big Band & Basco statt. Der Eintritt ist frei und alle sind zum Eröffnungskonzert herzlich willkommen.

ÜBER DIE KÜNSTLER:

The Lone Bellow (USA)
Das Debütalbum von 2013 ”The Lone Bellow” bekam super Kritiken. Im Jahr darauf konnten wir The Lone Bellow beim Tønder Festival zum ersten Mal erleben. Es wurde ein denkwürdiges Konzert, und das Trio aus Brooklyn New York reiste im Jahr danach wieder an. Der Dreh und Angelpunkt sind die Songs von Zach William, und zusammen mit Kanene Donehey Pipkin und Brian Elmquist entstehen perlende Vokalharmonien, die das Markenzeichen des Trios sind. Der musikalische Ausdruck bewegt sich von The Avett Brothers’ energischen Country und Folk bis zu leisen, einfühlsamen und poetischen Songs. 2017 erschien das neueste Album ”Walk Into A Storm”, produziert von David Cobb, der früher amerikanische Grammy’s als Produzent für Jason Isbell geerntet hat. Wir freuen uns sehr, The Lone Bellow wieder beim Tønder Festival präsentieren zu können, wenn sie ihren einzigen Festivaljob in Dänemark im Sommer 2018 spielen.
www.thelonebellow.com

Colter Wall (CAN)

22-Jährige Colter Wall stürmt zu Zeit an die Spitze mit ausverkauften Konzerten in den USA und Kanada. Anfang 2018 war er auf einer umfassenden Europatournee, und eines der Konzerte war ein ausverkauftes Vega in Kopenhagen, wo das Tønder Festival der Veranstalter war. Colter Wall kommt aus Saskatchewan in Kanada und gilt als herausragender Vertreter des Blues, Bluegrass und Country. Die Stimme im Baryton-Bereich ist rau und einfühlsam, das Gitarren- und Banjospiel ist Fingerpicking von höchster Qualität, und die Songs sind klassische Erzählkunst. Die Inspiration stammt von Meistern wie Hank Williams, Robert Johnson und Johnny Cash, aber auch jüngeren Künstlern wie Jack White und Ray LaMontagne haben Colter Walls musikalische Reise geprägt. 2015 erschien ein Album mit sieben Songs, ”Imaginary Appalachia”, und 2017 veröffentlichte er das komplette Album ”Colter Wall”. Das Magazin Rolling Stone hatte 2016 Colter Wall auf der Liste mit ”Zehn neuen Countrynamen, die du kennen musst”. Colter Walls erster Auftritt in Dänemark war 2017 beim Tønder Festival. Einzige dänisches Festivalkonzert 2018.

http://colterwall.com

B. B. King Tribute feat. Mike Andersen, Shaka & James Loveless, Otis Grand, Thorbjørn Risager, Henrik Freischlader mit Band (DK, USA, D)

Das ist das Größte, wenn man auf elektrischen Urban Blues mit allem drum und dran steht. Der Gitarrist und Sänger Mike Andersen ist Moderator dieses einzigartigem Tribute-Konzert, das den legendarischen amerikanischen Bluessänger und Gitarristen B. B. King (1925-2015) würdigt. Ein ähnliches Konzert wurde 2015 im Amager Bio, Kopenhagen, abgehalten, und jetzt kommt es exklusiv nach Tønder. B. B. King ist das entscheidende Vorbild und eine große Inspiration für Mike Andersen gewesen. Deshalb ist es ganz natürlich, dass er das Konzert moderiert. Mit dabei hat er eine große Band mit unter anderem drei Bläsern. Unter den Gastsolisten befinden sich angesehene Künstler. Shaka und James Loveless brachten 2015 die Spielstätte Amager Bio zum Kochen, deshalb freut euch auf eine einmalige Gelegenheit den Sohn in musikalischer Vereinigung mit dem Vater, Bluessänger durch Jahrzehnte, zu erleben. Otis Grand, der in London wohnende amerikanische Gitarrist, gilt als Lehrmeister für Mike Andersen und Bruder Mads Andersen, Schlagzeug (hier in der Tributeband dabei), trat einige Jahre mit der Band auf. Der dänische Thorbjørn Risager hat als Bluessänger großen internationalen Erfolg geerntet und sowohl er wie Mike Andersen haben ein großes Publikum in Deutschland. Das Nachbarland wird auch durch den hochgelobten Bluesgitarristen und Sänger Henrik Freischlader vertreten, der mit Mike Andersen bei früheren Gelegenheiten zusammen aufgetreten ist. Mit anderen Worten: Ein ganz exklusive Blueserlebnis – nur in Tønder.

Mike Andersen Band (DK)

Dänemark hat in Mike Andersen einen Blues- und Soulsänger der internationalen Klasse der gleichzeitig ein hervorragender Gitarrist ist. Sein erstes Album ”My Love for the Blues” erschien 2002, und er festigte bald seinen Namen sowohl in Dänemark als auch im Ausland. Heute ist Mike Andersen ein sehr populärer Künstler mit einem großen Publikum und als Songschreiber und Performer bewegt er sich geschmeidig in anderen Stilarten als den traditionellen Blues und Soul. Im Gepäck hat er mehr als 1.500 Konzerte – hiervon zahlreiche bei internationalen Festivals. Er tourniert fleißig in Dänemark und oft fährt der Tourbus auch nach Deutschland, Norwegen und dem übrigen Europa. Seit seinem Debütalbum hat Mike Andersen sechs komplette Alben, sowie eine EP veröffentlich. Sein neuestes Album hat den Titel ”Devil Is Back” (2016), wo unter anderem die britische Joss Stone mitwirkt. Mike Andersen besuchte 2015 das Tønder Festival, und kehrt jetzt mit seiner Band zurück bestehend aus Kristian Fogh, Tangenten, Jens Kristian Dam, Schlagzeug, Kristian Kold, Bass und Johannes Nørrelykke, Gitarre. Außerdem ist Mike Andersen der musikalische Moderator beim großen B. B. King Tribute-Konzert, welches exklusiv beim diesjährigen Festival stattfindet.

http://mikeandersen.com

Basco & DR Big Band (DK, AU, SE)

Was entsteht, wenn man eine der dänischen emporstrebenden Folkbands mit der weltbesten Bigband kreuzt? Diejenigen, die beim Konzert im DR Konzerthaus 2013 dabei waren, kennen die Antwort, und für die anderen ist es ein Muss sich das Live-Album anzuhören, welches nachfolgend erschien. Basco hat seit dem Anfang vor bald zehn Jahren einen außergewöhnlichen nordatlantischen Folkmusik-Sound entwickelt, der sowohl einfühlsame wundervolle Lieder wie auch eine Intensität beinhaltet, die man auch bei Dreamers’ Circus und der englischen Band Spiro findet. Basco besteht aus Hal Parfitt-Murray (Gesang, Geige, Mandoline), Ale Carr (Zittern), Andreas Tophøj (Geige) und Anders Ringgaard (Harmonika, Posaune), und zusammen gestalten sie eklektische Folkmusik, wo dänische, schwedische und britische Folktraditionen hervorblicken. Die DR Big Band existiert seit 1964, und im Laufe der Zeit hat die Orchesterleitung in Händen von prominenten Personen wie Ib Glindeman und Thad Jones gelegen. Die DR Big Band hat mit unter anderem Miles Davis und Dizzy Gillespie zusammengearbeitet und hat große internationale Anerkennung erzielt. Ein spannendes und mitreisendes Konzert ist vorprogrammiert, wenn Basco & DR Big Band Donnerstagnachmittag das Festival mit einem Knüller eröffnen.
www.bascoband.com

Tami Neilson (CAN/NZ)

2017 begeisterte Tami Neilson mit einer aufgeschlossenen Show mit Power und Country-Stimmung der alten Schule das Tønder Festival Publikum. Das Publikum kann sich auf ein Wiedersehen freuen. Ein Kritiker beschriebt Tami Neilson als ein ”red hot honky tonker im Kreuzfeld zwischen Patsy Cline und Wanda Jackson hinzugefügt einer raffinierten Peggy Lee.” Ein anderer Kritiker schreibt, dass Tami Neilson das gleiche in die Countrymusik einbringt, wie Amy Winehouse es in die R & B-Musik brachte. Nach vollziehbar, den Tami Neilson beherrscht die stilsicheren Countryelemente der 50’ziger und führt die Musik in einen neuzeitigen Rahmen. Tami Neilson ist eine routinierte Künstlerin. Als blutjunges Mädchen war sie Teil der kanadischen Familie Country-Gruppe The Neilsons, die schon in den 90’zigern großen Erfolg in Kanada ernteten. 2007 zog sie nach New Zealand und kurbelte eine Solokarriere an. Seitdem ist es nur vorwärts gegangen und besonders die beiden neuesten Veröffentlichungen, ”Dynamite!” von 2014 und ”Don’t be Afraid”von 2015, haben Tourneen und Preise für Tami Neilson bedeutet. Einziges dänisches Festivalkonzert 2018.

www.tamineilson.com

The Dead South (CAN)

Die kanadische Band besuchte 2016 Tønder, und es besteht allen möglichen Grund sich zu freuen. The Dead South besteht aus einer rohen Mischung von Bluesgrass gewürzt mit Satire, Saft und Kraft. Lege hierzu eine Energie, die einer Punkband würdig ist. Die Band har ihren ganz eigenen Ausdruck gefunden und wird als Outlaws, moderne Hhillbillies und ”Mumford & Sons’ böse Zwillinge” bezeichnet. Sie kommen aus Saskatchewan in Kanada und existieren seit 2012. Ausgerüstet mit Gitarre, Banjo, Mandoline, Cello und viel Gesang haben The Dead South mit Sänger und Gitarristen Nate Hilts im Vordergrund in den letzten Jahren fleißig durch, Kanada, den USA und Europa toruniert. 2016 erschien ihr neuestes Album ”Illusion and Doubt”, wo die Band unter anderem Geige und Pedal Steel Gitarre hinzugefügt hat. Das Album stürmte auf den fünften Platz der amerikanischen Billboard Bluegrass-Hitliste. Einziges dänisches Festivalkonzert im Sommer 2018.

www.thedeadsouth.com

Tide Lines (SCO)

Die Band Tide Lines reist aus Schottland an und sie sind hervorragend vom Start gekommen. Ihre Debüt-Single, ”Far Side of the World” stürmte im Juni 2016 in Rekordzeit auf die britische Downloadliste. Die Band bemerkte danach, dass die Fanscharr auf den soziale Medien schnell wuchs. Tide Lines ist von der traditionellen Musik des West-Schottischen Hochlandes und den umliegenden Inseln geprägt. Die vier Musiker beherrschen akustische und elektrische Gitarren, Bass, Schlagzeug und Keyboards, und der Sound ist schottischer Folkrock im elektrischen Bereich. Das Debütalbum ”Dreams We Never Lost” von 2017 hat hervorragende Kritiken erhalten und besteht aus traditionellen gälischen Liedern und eigene Kompositionen der Band. Die meisten Lieder sind vom Sänger und Gitarristin Robert Robertson geschrieben. Das Erbe der älteren schottischen Folkrockbands merkt man deutlich und Tide Lines sind voll dabei sich als einer der großen Namen Großbritanniens mit vielen Konzerten und gefühlten Konzertsälen zu etablieren. Deshalb – natürlich erscheinen sie in Tønder. Einziges dänisches Konzert 2018.

www.tidelinesband.com

Künstler 2018 – bis auf weiteres:

The Lone Bellow (USA), Colter Wall (CAN), B. B. King Tribute feat. Mike Andersen, Shaka & James Loveless, Otis Grand, Thorbjørn Risager, Henrik Freischlader samt band (DK, USA, D), Mike Andersen (DK), Oysterband (UK), David Ramirez (USA), Melissa Horn (SE), The Secret Sisters (USA), William Crighton (AU), Skerryvore (SCO), Michael Falch og Dét Band (DK), Cóig (CAN), 3Hattrio (USA), The Bros. Landreth (CAN), Joey Landreth (CAN), Sharon Shannon (IRL), Vishtén (CAN), Annika Aakjær (DK), Ímar (SCO/IRL), Michael McGoldrick, John McCusker & John Doyle (SCO/IRL/UK), The Chair (SCO), Luke Winslow-King (USA), Darlingside (USA), Anne Linnet (DK), Sam Kelly & The Lost Boys (UK), Caamp (USA), The Brother Brothers (USA), Tyler Childers (USA), Irish Mythen (IRL), Gordie MacKeeman and His Rhythm Boys (CAN), Tide Lines (SCO), DR Big Band & Basco (DK, AUS, SE), The Dead South (CAN), Tami Neilson (CAN/NZ).

Tønder Festival 23. 24. 25. 26. August 2018

www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival

Instagram: TONDERFESTIVAL

Tickets unter www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival

Instagram: TONDERFESTIVAL

23-24-25-26 August 2018



Related posts