Bei der WOA®-Blutspende Aktion kamen 102 Liter zusammen

Foto: ICS

(FOO-intern) – „Metalheads, wir brauchen euer Blut!“ Unter diesem Motto riefen der Blutspendedienst im Klinikum Itzehoe und die Veranstalter des Wacken Open Air am Freitag und Sonnabend, 17. und 18. Juni, wieder gemeinsam zur Blutspende auf. Und die Sympathisanten des Wacken Open Airs folgten dem Aufruf in Scharen.

Foto: ICS

Ein Metalhead kennt schließlich keinen Schmerz. Der Andrang war so groß, dass am Freitagnachmittag sogar ein Annahmestopp ausgerufen werden musste. Viele Spender – auch weit über den Kreis Steinburg hinaus – kommen regelmäßig ganz gezielt zu den Wacken-Aktionen. Auch Regina Holst aus Moorhusen, die ohnehin fleißige Spenderin ist, schaut jedesmal vorbei. „Ich finde die Aktion toll!“, sagte sie. Mit ihrer Begeisterung hatte sie diesmal auch ihre Freundin Silke Möller angesteckt, die erstmals mit zur Blutspende kam. Besonders gespannt war Regina Holst auf die schönen neuen Räume des Blutspendedienstes.

Den verbesserten Platzbedingungen sei es auch zu verdanken, dass trotz des Ansturms alles ganz entspannt ablief, freut sich Robert Adam, Leiter des Blutspendedienstes.

Insgesamt wurden an den beiden Tagen 204 Spenden entnommen, davon 72 von Neuspendern. „Es sind also 102 Liter Blut geflossen“, betont Robert Adam. Damit könn

e mehr als 400 Patienten geholfen werden. „Wir sind damit höchst zufrieden.“

Das Ergebnis sei eine deutliche Steigerung zur vorigen Aktion. Auch für ein metallisches Rahmenprogramm war gesorgt: Die Spender konnten am Glücksrad zugunsten der Wacken-Foundation abräumen, jede Menge WackenMerchandise-Artikel mit nach Hause nehmen und exklusive Konzerttickets für „Kultur
auf den Halligen“ gewinnen.

Die nächste Gelegenheit zur WOA®-Blutspende gibt es wieder am Freitag und Sonnabend, 25. und 26. November 2016.
Weitere Informationen und Voraussetzungen zur Spende unter
www.einfachlebenretten.de und www.wacken.com.