Internationale Stars in Tønder

Foto: Mario De Mattia

(FOO-intern) – Noch einen Anlass zum Tønder Festival 2016 zu kommen: Tina Dickow, Tim O’Brien, A.J. Croce, Flook, The String Sisters, Väsen und The Barra MacNeils haben ihren einzigen dänischen Auftritt in Tønder diesen Sommer.

Die Liste über die Künstler auf dem Tønder Festival 2016 wächst weiter und stetig, und aktuell kann das Festival eine weitere Anzahl von Namen bekanntgeben. Sieben interessante Namen, gemeinsam für alle ist, daß ihre Konzerte in Tønder die einzigen in Dänemark in diesem Sommer sein werden.

Foto: Mario De Mattia

 

Tønder-Premiere für Tina Dickow

Die populäre Sängerin und Songschreiberin ist noch nie auf dem Tønder Festival aufgetreten. Aber jetzt ist die Zeit reif, und im August tritt Tina Dickow auf dem Festival auf.

Aus den USA kommt der Song-Schreiber und Bluesjazzpianist A.J. Croce, und es gibt auch ein Wiedersehen mit einem Festival-Urgestein und Superinstrumentalisten Tim O´Brien.

 

Starke Folkmusiknamen

Die irische Gruppe Flook befindet sich wieder auf der Liveszene und gastiert Tønder im Sommer. Ein neuschaffendes Projekt ist The String Sisters, das aus sechs Geigerinnen aus fünf verschiedenen Ländern besteht. Aus Schweden kommt Väsen, die seit Anfang der 90er der schwedischen Folkmusik einen modernen Sound gegeben haben. Und dann kann das Publikum sich auf The Barra MacNeils vom kanadischen Cape Breton freuen.

 

 

Über DIE KÜNSTLER:
Tina Dickow (DK)

”Pigen ud af Aarhus” ist Tina Dickows Loblied auf ihre Heimatstadt. Ein Lied, welches die 38-jährige Songschreiber und Sängerin 2015 wieder ins Rampenlicht rückte. Die internationale Karriere bedeutet viel für Tina Dickow, die heute in Island lebt. Aber Aarhus lockt noch immer, und Anfang 2016 ist sie mit ihrem Kollegen Steffen Brandt aus Aarhus auf Tournee in Dänemark.

Viel ist geschehen, seit Tina Dickow 2001 ihr Debütalbum ”Fuel” auf ihrer eigenen Plattengesellschaft herausgab. Im Jahr danach zog sie nach England und arbeitete an einen  internationalen Durchbruch. In Dänemark trieb das Album ”Notes” 2003 die Karriere an. Aufgenommen über wenige Tage mit einem akustischen Set-up wurde das Album der Beginn für Tina Dickows Image als Mädchen mit der Gitarre, die starke und innerliche Songs schreibt. Zwar vertritt Tina Dickow die Folkmusik nicht im traditionellen Sinne, sondern eher eine Mischung aus Pop, Americana, Rock und Folk. Es ist Tina Dickows erster Auftritt auf dem Tønder Festival, und gleichzeitig ihr einziger dänischer Festival-Job im Sommer 2016.

www.tinadickow.dk

 

A.J. Croce (USA)

Blues und Jazz sind der Ausgangspunkt für den amerikanischen Sänger und Songschreiber A. J. Croce – Adrian James Croce. Er ist 1971 geboren, und sein Vater war der legendarische  Songschreiber Jim Croce. Musikalisch bewegt A. J. Croce sich unbeschwert durch die amerikanische Rootsmusik, und als Kind lernte er sich die grundlegende Fertigkeiten als Sänger und Pianist beim Anhören von unter anderem Ray Charles und Stevie Wonder. Croce fing früh an vor einem Publikum aufzutreten und bekam als 19-Jähriger seinen ersten Plattenvertrag. Seine ersten Produktionen wurden von Persönlichkeiten wie T-Bone Burnett und Jim Keltner produziert, und er hat sich immer mit angesehenen Namen im Produzentenstuhl und Studio umgeben.

Sein neuestes Album 2014 ist ”Twelve Tales”, welches von bekannten Namen unter anderem von den verstorbenen Allen Toussaint und Jack Clement begleitet ist.

  1. J. Croce ist ein originaler amerikanischer Songschreiber, der schon früh seinen musikalischen Standpunkt fand. Aber natürlich hat er auch die Musik seines Vaters in sein eigenes Universum aufgenommen – unter anderem mit dem Lied ”Operator”. Jim Croce starb 1973 bei einem Flugzeugabsturz.

www.ajcrocemusic.com

 

Tim O’Brien (USA)

Im vergangenen Jahr war Tim O’Brien in Tønder zusammen mit der bahnbrechenden Bluegrass-Gruppe Hot Rize, und oft ist der amerikanische Superinstrumentalist ein fleißiger und gern gesehener Gast auf dem Festival gewesen. Solo, mit seiner eigene Band oder in Gesellschaft mit musikalischen Freunden. Das Publikum kommt auch in diesem Jahr wieder auf seine Kosten, den Tim O’Brien hat seine Ankunft angemeldet und hat wahrschlich ein Arsenal von Instrumenten im Gepäck.

Er meistert virtuos Mandoline, Geige, Banjo, Gitarre und andere Saiteninstrumente und er hat einen persönlichen Ausdruck mit Basis im Bluegrass, Country, Oldtime und Traditionsmusik geschaffen. Tim O’Brien ist 1954 in Virginia geboren und fing früh zu spielen an. 1978 gründete er die Gruppe Hot Rize, die der Karriere einen Schubs nach vorne gab. Mitte der 80ziger gab er seine erste Soloplatte heraus, und seitdem sind es ungefähr zwanzig dieser Art geworden. Die neueste 2015 ist ”Pompadour”. Tim O’Brien hat unzählige Preise gewonnen – unter anderem einen Grammy für das beste Bluegrass-Album mit ”The Earls of Leicester” 2014.

www.timobrien.net

 

The String Sisters (USA, S, N, SCO, IRL)

Sechs  Geigerinnen sowie eine Rhythmusgruppe bestehend aus vier männlichen Musikern macht The String Sisters aus. Außerdem ist es ein besonders grenzüberschreitendes Orchester, wo die Traditionsmusik aus den USA, Schweden, Norwegen, Schottland und Irland auf einander treffen. Das Orchester traf sich zum ersten Mal 1998 auf dem Festival Celtic Connections bei einem Geigerinnen-Projekt. 2005 gelang es die sechs vielbeschäftigten Musikerinnen für eine Tournee zu verplichten, und 2007nahmen sie ein Livealbum auf. 2015 waren sie wieder vereint und traten unter anderen auf dem kanadischen Festival Celtic Colours auf. Jetzt ist Tønder an der Reihe, und es wird ihr einziger europäischer Festivalauftritt  2016. The String Sisters sind: Emma Hardelin, Geige, Gesang (Schweden), Catriona Macdonald, Geige (Shetland), Annbjørg Lien, Hardangergeige (Norwegen), Liz Carroll, Geige (USA), Liz Knowles, Geige (USA), Mairead Ni Mhaonaigh, Geige, Gesang (Irland). Sowie: David Milligan, Piano, (Schottland), Tore Bruvoll, Gitarre (Norwegen), Conrad Molleson, Bass (Schottland), James Mackintosh, Schlagzeug (Schottland).

www.facebook.com/String-Sisters-131789484891/timeline?ref=page_internal

 

Väsen (SE)

Seit Anfang der 90ziger ist Väsen tonangebend in der schwedischen Folkmusik. Das Trio besteht aus Mikael Marin auf der Viola, Olov Johansson auf der Nyckelharpa (Schlüsselfidel) und dem Gitarristen Roger Tallroth. Zusammen haben sie durch die Jahre ein riesen Repertoire aus traditioneller und neukomponierten Melodien geschaffen, das die Anfänge der schwedischen Folkmusik  weiterführt. Väsen zeichnet sich durch exklusive Musikalität aus, sowie vieler Finessen und dynamischen Arrangements. Ein Konzert mit Väsen verspricht wundervolle Walser wie Roger Tallroths Neuklassiker “Josefin’s Waltz” und kraftvolle Polkas unter anderem von dem legendarischen schwedischen Nyckelharpa-Spielmann Byss-Kalle.

Väsen ist bei mehreren Anlässen in Dänemark aufgetreten, aber ihre Tourneen reichen weit über die nordischen Himmelssphären hinaus. Das Trio reist rund um den Globus und hat wiederholt in den USA und Kanada tourniert – unter anderen mit der kanadischen Band Le Vent Du Nord.

Väsens Musik hat sich wie Ringe im Wasser ausgebreitet und 2012 fand die Melodie “Flippen” den Weg zur Bluegrass-Erneuerer Punch Brothers’ Platte “Who Is Feeling Young Now?”. Selbst hat das Trio 16 Alben herausgegeben, die jüngste, “Live i Gamla Bion”, erschien 2014.
www.vasen.se

 

The Barra MacNeils (CAN)

Eigentlich sollten sie 2015 auf dem Tønder Festival auftreten, aber sie mussten leider ihre Europatour absagen. Aber jetzt nimmt The Barra MacNeils Revanche und besucht das Festival  – ihr einziges Festival in diesem Jahr. The Barra MacNeils vereinen Familienklan und  Folkmusikgeschichte auf vornehmste Weise. Sie treten seit den 80ern auf, besuchten 1997 Tønder und haben den Ruf als einer der besten Botschafter der keltischen Musik und Kultur von Cape Breton. Ein Konzert mit The Barra MacNeils ist eine Reise durch die Folkmusik, Geschichte, Sprache, Erzählung und Kultur im kanadischen Nova Scotia. Die Gruppe ist fast in der ganzen Welt aufgetreten, hat 17 Alben herausgeben und hat etliche Preise bekommen.

The Barra MacNeils ist: Kyle, Gesang, Gitarre, Geige, Mandoline, Lucy, Gesang, Bodhrán, Keltische Harfe, Geige, Stepptanz, Sheumas, Vokal, Keyboards, Bodhrán, Geige, Bouzouki, Stewart, Gesang, Akkordeon, Tin Whistle, Flöte, Bouzouki, Gitarre, Stepptanz, Boyd, Mandoline, Geige, Gitarre, Banjo, Perkussion, Stepptanz, und Jamie Gatti, Bass.

www.barramacneils.com

 

Flook (IRL)

Es gibt ein Widersehen mit einem der markantesten irischen Namen. Flook bedeutet Äquilibrismus und der Sound von Flöte, Whistle, Gitarre und Bodhrán. Es ist irische Musik auf  höchstem Niveau, mit viel Lob im Gepäck. Flook wurde 1995 gegründet, und unter den Mitgliedern war ursprünglich Michael McGoldrick, den das Tønder Publikum 2015 in der Gruppe Usher’s Island erleben konnte.

Flook erreichte schnell den Ruf als eine begeisternde Liveband, und sie veröffentlichten denn auch 1996 das Livealbum, ”Flook! Live!”. Später folgten weitere Alben und folglich ein ausgebuchtes Tourneeleben. 2008 stellte Flook die Aktivitäten ein und trennte sich. Aber das Interesse für die Band hielt an, und 2013 fanden die Mitglieder  wieder zusammen. 2016 ist der Kalender mit Konzerten in Europa und Japan gut ausgebucht.

Flook besteht aus: Brian Finnegan, Flöte, Sarah Allen, Flöte, Ed Boyd, Gitarre, und John Joe Kelly, Bodhrán. Die Gruppe ist mehrere Male in Dänemark aufgetreten, unter anderem 2013 auf dem Tønder Festival.

www.flook.co.uk

 

Weitere Info über Ticketpreise, Tagestickets, Camping, Merchandise u.a.m. auf www.tf.dk

 

 

Auf dem Plakat – bis auf weiteres:

Jason Isbell (USA), Rosanne Cash (USA), Tina Dickow (DK), Blind Boys Of Alabama (USA), Rock My Soul feat. The McCrary Sisters & The Fairfield Four (USA), A. J. Croce (USA), Tim O’Brien (USA), Mary Gauthier (USA), Dustbowl Revival (USA), Adam Holmes and The Embers (SCO), Rura (SCO), Karine Polwart (SCO), Niels Skousen (DK), Scott Wood Band (SCO), The Dead South (CAN), Treacherous Orchestra (SCO), The Nordic Fiddlers Bloc (NO, SE, SCO), Eliza Carthy & The Wayward Band (UK), The Chair (SCO), Mick Flannery (IRL), Del Barber (CAN), The Steel Wheels (USA), Spirit Family Reunion (USA), Ten Strings And A Goat Skin (CAN), Flook (IRL), Väsen (S), The Barra MacNeils (CAN), The String Sisters (USA, N, S, IRL, SCO).

 

 

Tønder Festival 25. 26. 27. 28. August 2016

www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival

Instagram: TONDERFESTIVAL

Spotify:https://play.spotify.com/user/tonderfestivaldenmark/playlist/1NG8Gn6QLwyUxIB4MPuhQW

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCea99I6WSHcFr6ieoTf3BmA