Sechs weitere Fantastische Gäste beim Tønder Festival 2015

tonderfest

(FOO-intern) – Dänisches Gipfeltreffen zwischen folk und klassisch, irisch und schottisch, sowie zwei emporstrebende Roots-Namen aus Kanada. Das Tønder Festival Programm wird mit noch einer Reihe von internationalen Künstlern erweitert.

Ihre Wurzeln findet man in der dänischen und schwedischen Tradition, aber sie haben die internationale Szene als ihren Arbeitsplatz. Dreamers’ Circus in Zusammenarbeit mit The Danish String Quartett ist ein musikalisches Gipfeltreffen zwischen folk und klassisch. Dreamers’ Circus & The Danish String Quartet kommen nach Tønder, und das Gleiche gilt für fünf weitere Namen.

Aus Irland kommt Danú, Publikumslieblinge und einer der besten traditionellen irischen Bands. Von den schottischen Orkney-Inseln kommt Fara, fünf Sängerinnen mit Liebe zu den Ursprüngen und positiver Rückendeckung von Kritikern und Festivals.

The Wailin’ Jennys aus Kanada bedeutet klangvolle Harmonien im Country- und Folkpopgenre, und sie sind für die diesjährigen Tønder ”Publikumslieblinge” ein guter Tipp. Das gleiche könnte man auch über The Bros Landreth – auch aus Kanada – sagen. The Bros Landreth ist Soul, Blues und Roots-Rock, und sie stürmen mit Raketenfahrt nach oben. Und darüber hinaus kann das Tønder-Publikum sich auf das dänische/kanadische Duo Maja & David freuen.

”Mit den neuen Namen präsentieren wir wieder eine gute Mischung aus Tradition und Erneuerung. Wir präsentieren internationale Künstler, die nicht anderswo in Dänemark auftreten, und es ist gleichzeitig wichtig für uns, dass das Tønder Festival ein außergewöhnliches Folkroots-Festival mit großem Ambitionsniveau ist,” sagt Maria Theessink, künstlerische Leiterin des Tønder Festivals.

ÜBER DIE KÜNSTLER:

Dreamers´ Circus & The Danish String Quartet (DK, S)

Wenigen anderen dänischen Bands mit Folkmusik im Repertoire ist es wie

Dreamers’ Circus gelungen eine ganz neue musikalische Tagesordnung zu gestalten. Der Begriff Folkmusik wird in den Händen der Mitglieder von Dreamers’ Circus’ Rune Tonsgaard Sørensen, Violine, Nikolaj Busk, Klavier, Harmonika, und Ale Carr, Zittern erweitert. Ihr erstes Album ”A Little Symphony” (2013) erhielt glänzende Kritiken und bekam drei Danish Music Awards Folk. Ihr zweites Album, ”Second Movement”, erschien im März 2015.

Dreamers’ Circus hat mit mehreren Künstler zusammen gearbeitet u.a. mit Kristian Leth. Zur Zeit dreht es sich in erster Linie um die Zusammenarbeit mit The Danish String Quartet, die aus mehreren Gründen klar ist. Der Violinist Rune Tonsgaard Sørensen ist auch Mitglied von Dreamers’ Circus, und die musikalische Verwandtschaft spiegelt sich in dem von The Danish String Quartet veröffentlichten Album ”Wood Works” 2014 wieder, wo klassische Musiker sich mit traditioneller nordischer Folkmusik ins Zeug werfen. The Danish String Quartet ist besonders im Ausland gut angekommen. Außer Rune Tonsgaard Sørensen sind die Mitglieder von The Danish String Quartet,: Asbjørn Nørgaard, Viola, Frederik Schøyen Sjölin, Cello, Frederik Øland, Violine.

Home

www.dreamerscircus.com

Fara (SCO)

Fara besteht aus fünf junge Musikerinnen, die aus Kirkwall von den Orkney-Inseln stammen. Jennifer Austin, Louise Bichan, Kristan Harvey, Jeana Leslie und Catriona Pris lösen die Aufgabe mit vier Violinen, einem Klavier und sind ein frischer und feurigen Tipp für schottischen Folk mit besonderem Gewicht auf die Musik von Orkney. Die fünf Mädchen kennen sich seit ihrer Kindheit und sind mit der traditionellen Musik aufgewachsen. Seitdem verschlug es sie in den Süden und Faras Mitglieder sind unter anderem in The Royal Conservatoire of Scotland, Glasgow School of Art und The Royal Academy of Music ausgebildet. Fara hat sich trotz seines kurzen Bestehens als Band auf der schottischen Bühne sehr bemerkbar gemacht und hat Preise wie BBC Radio 2 Young Folk Award und BBC Radio Scotland Young Traditional Musician of the Year gewonnen. Die Musik ist ein Mix aus Orkney Traditionals und neuen selbstkomponierten Melodien. Die fünf jungen Musikerinnen sind stark auf dem Weg nach vorne, welches nicht nur das Tønder Festival entdeckt hat. Fara tritt in diesem Sommer auch auf dem großen englischen Cambridge Folk Festival auf.

FARA MUSIC | HOME

Danú (IRL)

Sie sind schon mehrere Male auf dem Tønder Festival aufgetreten. Irische Danú sind sichere Publikumsmagneten. Die Gruppe gehört der Elite der traditionelle irischen Musik an und ist einer der größten internationalen irischen Namen. Danú wurde 1995 gegründet und hat acht Alben herausgegeben, fleißig in Europa und Nordamerika turniert und mehrere Preise gewonnen. Unter anderem ”Best Traditional Group” zweimal beim BBC Folk Awards. Danú besteht aus Benny McCarthy, Accordion, Dónal Clancy, Gitarre – und Sohn von Liam Clancy von den berühmten The Clancy Brothers, Donnchadh Gough, Bodhrán, Uillian Pipes, Muireann Nic Amhlaoibh, Vokal, Oisín McAuley, Violine, Tom Doorley, Flöte, und Éamon Doorley (der auch mit Julie Fowlis zusammenspielt), Bouzouki, Violine.

Das neueste Album von Danú ”Buan”, erschien im Januar 2015 mit Dónal Lunny (Planxty, The Bothy Band) als Producer. Dónal Lunny besucht übrigens Tønder mit Usher’s Island.

www.danumusic.net

The Bros Landreth (CAN)

Lyrische Slide-Gitarre, dichter Soulvokal, feine Harmonien, gutes Zusammenspiel. The Bros Landreth aus Winnipeg in Kanada sind nicht in den Südstaaten der USA aufgewaschen, aber sie haben den Rootsrock in der reinen Form voll im Griff. Hat man eine Schwäche für John Hiatt, Allman Brothers Band, Little Feat und Bonnie Raitt, gibt es einen wirklich guten Grund dabei zu sein, wenn The Bros Landreth in Tønder auf die Bühne gehen.
Joey Landreth singt und spielt Slide, so dass es einen dazu bringt einen Gruß an den seligen Lowell George zu schicken und auch an den zur Zeit größten Slide- Gitarristen, Derek Trucks. Rohes Bluesfeeling sowohl im Vokal, wie beim Gitarrenspiel. Sein Bruder Dave spielt Bass, Ariel Posen spielt Gitarre und Lapsteel, und Ryan ”Rhino” Voth sitzt am Schlagzeug. Das Debütalbum ”Let It Lie” erschien Anfang des Jahres und hat The Bros Landreth auf eine Reise in höhere Regionen geschickt. ”Kommende Stars,” heißt es beispielsweise in der Washington Times. Das Tønder Festival hat die Tradition neue Namen auf den Weg nach oben zu präsentieren – so auch mit The Bros Landreth.

www.thebroslandreth.com

The Wailin’ Jennys (CAN)

Die Harmonien stehen klar und blendend, und die Stimmen reichen in den Himmel, wenn die drei Mitglieder von Wailin’ Jennys loslegen. Der Sound von drei weiblichen Vokalen erinnert an das bekannte The Trio, wo Dolly Parton, Emmylou Harris und Linda Ronstadt sich vor einigen Jahrzehnten entfalteten. The Wailin’ Jennys ist eine der Gruppen, die das nordamerikanische Publikum kennen, aber die in Dänemark so etwas wie ein Geheimtipp ist. Nicky Mehta und Ruth Moody aus Winnipeg in Kanada und Heather Masse aus Maine in den USA haben einen festen Griff um die Country und Bluegrass Wurzel und mischen sie elegant mit Folkpop.

Die Gruppe wurde 2002 gegründet, und das Debütalbum ”40 Days” von 2004 erhielt einen Juno Award (Kanadas Grammy) als Roots and Traditional Album of the Year. Das neueste Album ”Bright Morning Stars” erhielt die gleiche Statuette 2012. Die Mitglieder in The Wailin’ Jennys arbeiten sowohl mit dem Trio, als auch mit Solokarrieren. Unter anderem hat Ruth Moody mit Mark Knopfler live und im Studio gearbeitet.

www.thewailinjennys.com

Maja & David (DK/QUE)

Mit zwei Violinen, zwei Stimmen und rhythmischen Fußstampfen, durchbrechen Maja & David Grenzen für die Musik. Maja Kjær-Jacobsen ist durch die mittjütische Folkmusik-Traditionen geformt, und David Boulanger aus Quebec hat unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit der Gruppe La Bottine Souriante an der Spitze gestanden, um die französisch-kanadische Musik über den nordamerikanischen Kontinent und weiter in die Welt hinaus zu verbreiten. Verschiedene Spielarten und Traditionen werden zu einem neuen Ausdruck gemischt, wo technische Fähigkeiten Möglichkeit zum Einfühlungsvermögen und Zusammenspiel geben. Die Debütplatte ”Nord” erschien 2013 und wurde in The Living Tradition Magazine als ”einfühlsamstes und reinstes Spiel” seit langem bezeichnet. Danach hat das Duo durch Kanada, den USA und Europa turniert, und im Laufe von 2015 landet das zweite Album „CPH-Café-YUL“ des Duos.

www.majandavid.com

The story so far:

Dreamers’ Circus & The Danish String Quartet (DK, S), Fara (SCO), The Wailin’ Jennys (CAN), Danú (IRL), The Bros Landreth (CAN), Maja & David (DK, CAN), Hot Rize (USA), Adam Holmes and The Embers (SCO), Rura (SCO), Usher’s Island (IRL), Skerryvore (SCO), Richard Thompson (ENG), John Prine (USA), Sturgill Simpson (USA), The Lone Bellow (USA), Mike Andersen (DK), La Bottine Souriante (CAN), Mánran (SCO), Hans Theessinks Townes Van Zandt-projekt (NL, USA), Richard J. Dobson (USA), Butch Hancock (USA), J. T. Van Zandt (USA), Eleanor Shanley (IRL), Folkeklubben (DK), Poul Krebs & venner (DK), Lisa Nilsson (S), Henning Kvitnes (N), Daniel Lemma (S), Chris Smither (USA), The Stray Birds (USA), Sheesham, Lotus & ‘Son (CAN), Ten Strings And A Goat Skin (CAN), Spiro (ENG), Hayseed Dixie (USA), Kathryn Tickell & The Side (ENG), Kepa Junkera (E), Bellowhead (ENG), Gregg Russell & Ciaran Algar (ENG), Mary Gauthier (USA), Lynn Miles (CAN), The Wood Brothers (USA), Allan Taylor (UK) The Sexican (DK), Three Tall Pines (USA), The Great Malarkey (ENG), Meschiya Lake & The Little Big Horns (USA), King James & The Special Men (USA), Jonah Blacksmith (DK).

Tønder Festival 27. 28. 29. 30. August 2015

www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival

Instagram: TONDERFESTIVAL

Spotify Playlist: https://play.spotify.com/user/tf2015/playlist/7a5vKBFSjFkjI2v1FE2OXF



Related posts