Das war das VIII. Amphi Festival 2012 in Köln

Amphi-2012-(c)-Dennis-Muell

(FOO-intern) – Am 21. & 22. Juli blickte Deutschlands bekannteste Gotische-Kathedrale – der Kölner Dom – wieder sehnsüchtig auf die andere Rheinseite und hätte am liebsten mitgetanzt, als im ausverkauften Kölner Tanzbrunnen erneut über 16.000 Besucher aus aller Welt gemeinsam bei perfektem Festivalwetter feierten. Foto: Dennis Müller / AMPHI Festival GmbH

Serengeti Festival 2012 ein voller Erfolg

serenge

(FOO-intern) – Das 7. Serengeti Festival endete mit einem Knaller! Deichkind sprangen, schwebten, fuhren und tanzten über die Bühne, als ob es kein Morgen gäbe! Ihre Hits “Remmidemmi” und “Limit” waren Programm – und das nicht nur für diesen Abend. Das Festival war durchgehend von einer super Stimmung und Friedlichkeit geprägt. Foto: Sub SoundS

44.000 Besucher tanzten beim Ruhr-in-Love 2012

ruhr-in-love_2012_01

(FOO-intern) – Pünktlich zur zehnten Ausgabe des elektronischen Familienfestes Ruhr-in-Love hielt auch der Sommer in Deutschland vorübergehend Einzug. 44.000 Besucher, 300 DJs und LiveActs lachten mit der Sonne auf 35 Floors im Oberhausener OlgaPark um die Wette. Nach dem erneut friedlichen und reibungslosen Ablauf der Jubiläums-Ruhr-in-Love hat sich die elektronische Musikfamilie den 29. Juni 2013 schon dick im Kalender angestrichen. Foto: i-motion

Das war das Immergut Festival 2011

dscn2454

Das war klasse! Was soll man großartig lange um den heißen Brei herumreden. Einleitungen kann man sich manchmal auch einfach schenken. Deutschlehrer wären jetzt zwar enttäuscht. Keine „Stoffsammlung“ und auch keine Gliederung. Aber manchmal bringt man es lieber zügig auf den Punkt: Es war wirklich große Klasse! Auch wenn wettermäßig die Laune am Freitag als mehr als trübe zu beschreiben war, konnte dies der Stimmung keinen Abbruch tun. Man hat es jedem angemerkt: Alle lechzten regelrecht nach der Eröffnung der Festivalsaison, die jedes Jahr wieder durch das Immergut einen hervorragenden…

OBS Rückblick – Wenn man 50….

ospec

Wenn man 50% der Bands im Vorfeld nicht kennt, eine Regenwahrscheinlichkeit von über 50 % angesagt ist und 50 % der Besucher über 50 Jahre alt sind – Ist so ein Festival den Besuch wert? 100 % – Ja! Absolut! Auf jeden Fall! Außerdem stimmt das mit den Ü50-Leuten auch gar nicht. Das Klientel des Festivals mag zwar durchaus etwas reifer erscheinen, was aber eine angenehme Abwechslung zu dem kreischenden Ballermann-anmutenden Hurricane-Publikum ist.