Kambodschanische Band Doch Chkae erhält Visum für Wacken Open Air

Werbung:

(FOO-intern) – Mehr als 10.000 Menschen haben letztes Jahr eine Petition unterschrieben, damit die kambodschanische Band DOCH CHKAE doch noch ein Visum für ihren geplanten Auftritt beim Wacken Open Air 2018 erhält – aber leider vergebens.

Die Band, der Schweizer Sozialarbeiter Timon Seibel und das Wacken Open Air sind aber hartnäckig geblieben und in der letzten Woche kam endlich die erlösende Nachricht: DOCH CHKAE dürfen für das Wacken Open Air 2019 nach Deutschland einreisen!

Holger Hübner kommentiert: „Wir freuen uns ganz besonders, dass es uns in diesem Jahr möglich sein wird, Doch Chkae in Wacken auftreten zu lassen“, kommentiert der Festivalveranstalter. „Unser Dank gilt allen beteiligten Behörden, Privatleuten und unserer Crew, die dieser junge kambodschanischen Band den Weg nach Deutschland geebnet haben. Musik und besonders Metal ist eine internationale Sprache, die Menschen über alle Grenzen, Kulturen und Religionen hinweg in Freundschaft verbindet.“

Die Band fügt hinzu: „Nachdem es letztes Jahr wegen Problemen mit unseren Visa leider nicht möglich war, nach Deutschland zu kommen, freuen wir uns in diesem Jahr umso mehr über die erneute Einladung und auf die Chance beim weltgrößten Metal-Festival spielen zu dürfen!“, freuen sich DOCH CHKAE. „Damit geht unser allergrößter Traum in Erfüllung! Wir sind überglücklich! Danke Wacken! Danke Deutschland!“

wacken.com

Werbung:

Related posts