Tønder-Festival 2017 erweitert das Line up

p1010579

(FOO-intern) – Das Porgramm des diesjährigen Tønder Festival ist mit aktuellen amerikanischen Musikpreis Gewinnern, irischen Spitzenmusikern, Roots-Veteranen und Neuinterpreten, schottischen Dudelsackrock, echtem Mardi Gras Indians und einem jungen dänischen neuen Star aus Tønder erweitert.

Acht Namen sind dem Tønder Festival Programm 2017 hinzugefügt, und mit einer Mischung aus emporstrebenden internationalen Künstlern, soliden Veteranen und neuen jüngeren Interpreten der Rootsmusik sind ganz im Einklang mit Seele des Festivals.

Aus den USA kommt Sam Outlaw an den die Countrymusikszene große Erwartungen hat. Erst kürzlich hat er die Auszeichnung Preis International Album Of The Year beim The UK Americana Awards 2017 für das Album ”Angeleno” erhalten. Ebenfalls aus den USA: Sängerin und Songwriterin Sarah Jarosz, die 2011 Tønder besuchte, ist auch eine der ganz aktuellen Interpretinnen der amerikanischen Rootsmusikszene, und sie gewann im Februar 2017 zwei Grammy-Preise in den USA.

Irische Meister und schottischer Wirbelwindfänge Aus Irland kommt die Gruppe Ulaid, die aus drei Spitzenmusiker der irischen Tradition Musik besteht. Und dann kann sich das Tønder Publikum auf eine Turbo-Show freuen, wenn bei den schottischen Hot Chili Pipers mit Rockgitarre und Dudelsäcken die Post abgeht.

Einheimischer Star und Indianer aus New Orleans Während der letzten Jahre hat die funky New Orleans-Band King James & The Special Men das Festival mehrmals besucht. Beim kommende Festival sind sie wieder da und diesmal in Begleitung der Young Seminole Hunters – echte Mardi Gras Indians in farbenfrohen Gewändern und historischer New Orleans-Stimmung.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit der Brooklynband Spirit Family Reunion, Blues und Roots der Spitzenklasse mit Theessink & Terry Evans sowie nicht zuletzt und selbstverständlich – ein Konzert mit dem einheimischen und inzwischen weit bekannte Jacob Dinesen.

Eine einzelne Absage Die amerikanische Sängerin, Songwriter und Geigerin Sara Watkins war für das kommende Festival gebucht, aber sie hat leider absagen müssen.

Ich habe mich lange auf das Tønder Festival gefreut, es tut mir leid zu sagen, dass ich auf Grund unvorhersehbarer Umstände leider meine Tour nach Tønder absagen muss. Ich hoffe, dass es später klappt,” schreibt Sara Watkins in einer Mail.

Verkauf von Tagestickets

Eine begrenzte Anzahl von Tagesticket/Armbänder werden am 3. April 2017 zum Verkauf freigegeben. Tagestickets/Armbänder für Donnerstag und Sonntag kosten während des

Festivals 600,- DKK und für Freitag und Sonnabend beträgt der Preis 800,- DKK. Wie auch bei den 4-Tagearmbändern gibt eine Preisermäßigung für Studenten und Jugendlichen unter 17 Jahren. Weitere Info über den Ticketverkauf bei www.tf.dk

Über die Künstler:

Sam Outlaw (USA) Beim großartigen Konzerten 2015 mit Sturgill Simpson und im vergangenen Jahr mit Jason Isbell und Margo Price hat das Tønder Publikum schon einige der tonangebenden aktuellen Country-Sänger erlebt. Mit seinen starken und ehrlichen Songs voller Melancholie ist Sam Outlaw auf dem Weg zu gleichen Höhen. Das Debütalbum ”Angeleno” erschien 2015 und ist von Ry und Joachim Cooder produziert. Hier kreiert Sam Outlaw seinen eigenen südkalifornischen Countrysound, der auf den Bakersfield’s Telecaster-twang und Ende der sechziger Countryrock aus Los Angeles baut. Besonders Gram Parsons, sowie The Byrds und The Flying Burrito Brothers waren Vertreter des Genres.

Das Interesse für ”Angeleno” hat Sam Outlaw auf unzählige Tourneen in Europa und mehrere 100 Konzerte in die USA geschickt. Das Album gewann im Februar 2017 den Preis als „International Album of The Year? bei den The UK Americana Awards 2017. Sam Outlaw kommt nach Tønder mit einer brandneuen Platte im Gepäck. Der Titel lautet ”Tenderheart”, und hier bekommt er Unterstützung u.a. von Taylor Goldsmith (Dawes) und Bo Koster (My Morning Jacket). Es wird Sam Outlaw´s einziger Auftritt bei einem dänischen Festival 2017 sein. www.samoutlaw.com https://www.youtube.com/watch?v=yujpQuYIHUE

Sarah Jarosz (USA) Als frischgebackene zweifache Grammy-Gewinnerin für das Album ”Undercurrent” besteht kein Zweifel daran, dass Sarah Jarosz zur Zeit eines der allergrößten Namen auf der amerikanischen Folkszene ist. Das Tønder Publikum war begeistert von Sarah Jarosz, als sie 2011 beim Festival vorbeikam und das Zelt 1 ihrer Aufforderung nachkam auf Tom Waits’ Song ”Come on Up to the House” mit zu singen. Damals war sie fast unbekannt in Dänemark, aber in ihrer Heimat USA hatte ihre Karriere schon Fahrt aufgenommen. Sie war nur 16 Jahre alt, als sie beim bekannten Plattenlabel Sugar Hill Records unterschrieb und ihr Debüt ”Song Up in Her Head” wurde 2010 für einen Grammy nominiert. Auf der Platte spielte eine Sternenbesetzung, die unter anderem Jerry Douglas, Chris Thile, Aoife O’Donovan und Tim O’Brien zählte, mit denen sie auch auf dem Tønder Festival auftrat. Sarah Jarosz fing als 10-Jährige an Mandoline zu spielen, aber seitdem hat sie Gitarre, Mandocello und Banjo als Begleitung ihrer klaren und weichen Stimme hinzugefügt. Sie ist mit großen Sängerinnen wie Alison Krauss und Gillian Welch verglichen worden, und mit ihrem ganz persönlichem musikalischen Hauch und ihren sehnsüchtigen Texten werden wir im Sommer die Möglichkeit bekommen, eine kompromisslose Künstlerin zu erleben. Sarah Jarosz ist diesen Sommer nur auf dem Tønder Festival zu hören. www.sarahjarosz.com https://www.youtube.com/watch?v=hWqeMODlW0k

Ulaid (IRL) Mit Ausgangspunkt in einiger der größten irischen Gruppen genießen die drei Mitglieder schon große Anerkennung für ihre Vermittlung und Interpretation der irischen Musiktraditionen. John McSherry ist im The Irish Music Magazine als ”the true master” auf der irischen Uuilleann Pipes bezeichnet worden, und er war Mitbegründer von Bands wie Lúnasa und Tamalin. Auch war er Teil des „Donal Lunnys cross-over-?Projekts, Coolfins. Fiddler Dónal O’Connor gründete die Gruppe Lá Lugh, in welcher seine Mutter Sängerin war. Er hat seinen Namen als Irlands führenden Produzenten zementiert und hat mit Mary Dillon, Bob Brozman und John Spillane zusammengearbeitet. Gitarrist Seán Óg Graham war Mitbegründer der mehrmals ausgezeichneten Gruppe Beoga und tritt auch mit der schottischen Supergruppe Fiddler’s Bid auf. Zusammen schaffen die drei Magie. Ganz natürlich fließen die neu-geschriebenen Melodien in das traditionelle Material und schaffen spannende Verbindungen. Alles wird mit einer großen Präzision ausgeführt, wenn die Improvisationen und Experimente durch schnelle Reels abgelöst werden, die das Publikum von den Stühlen reist. Ihr einziges dänisches Festival 2017. www.ulaidmusic.com https://www.youtube.com/watch?v=PDbgTqHPzu8

Red Hot Chilli Pipers (SCO) Selbst nennen sie sich ”bagrock”- eine deftige Mischung von schottischen Bagpipes und wohlbekannten Riffs und Hits aus Rock und Pop. Red Hot Chilli Pipers aus Schottland liefern eine Show, mit musikalischen Überschuss und einer guten Portion Humor, bei der das Publikum voll auf seineKosten kommt. Mehrere Bandmitglieder sind an der „The Royal Scottish Academy of Music And Drama? ausgebildet. Und Drama gibt es bestimmt, wenn Red Hot Chilli Pipers die Bühne einnehmt. Eine Show der Weltklasse, wo schottische Backpipes auf atemlose Überstunden von schwitzenden Männer im klassischen Schottenrocke geschickt werden. Das Repertoire besteht aus spektakulären Coverversionen von zum Beispiel Queens ”We Will Rock You”, Deep Purples ”Smoke On The Water” und Coldplays ”Clocks”.

Red Hot Chilli Pipers wurde 2002 gegründet und gewann die BBC’s talentshow ”When Will I Be Famous?” Seitdem hat die Band acht Alben herausgeben, hat in der ganzen Welt getourt und jedes Jahr mehrere hundert Konzerte gespielt. 2007 und 2010 erhielten sie den Preis „Scottish Live Act Of The Year?. Ihr einziges dänisches Festival 2017. https://rhcp.scot https://www.youtube.com/watch?v=9YdkolAEHj4

Young Seminole Hunters og King James & The Special Men (USA) Das Tønder Publikum hat die letzten zwei Jahre das Vergnügen gehabt die Energie Bomben der siebenköpfigen New Orleans-Band King James & The Special Men zu erleben. Mit dem Sänger Jimmy Horn im Vordergrund. Funky und klassischer New Orleans Rhythm ’n’ Blues mit Verbindung zurück zu Roy Brown, Fats Domino und Professor Longhair, direkt von den Straßen aus New Orleans importiert.

In diesem Jahr werden die Erwartungen nach oben geschraubt, wenn die Band von Young Seminole Hunters begleitet wird – waschechte Mardi Gras Indians in imponierendem farbenfrohem Outfit. Mardi Gras Indians sind bei den Paraden des jährlichen Karneval Mardi Gras dabei und treten in erfinderischen und farbenfrohen Gewändern auf, inspiriert von den historischen Bekleidung der eingeborenen Indianerstämmen. Es gibt mehr als 30 Mardi Gras Indian ”Tribes”, die jedes Jahr beim Karneval auftreten, und zum wichtigen Teil der städtischen historischen Musikkultur beitragen. Die Fernsehserie ”Treme”, die von New Orleans nach Katrina handelt, gibt einen super Einblick in die Mardi Gras Indians’ Rolle und Bedeutung. Freut euch auf ein besonderes ”NOLA”-Erlebnis. 2017 einziger dänischer Festival Auftritt 2017. www.specialmennola.com https://www.youtube.com/watch?v=Y0J2L7lWWi4

Jacob Dinesen (DK) Es ist fast wie im Märchen. In Tønder kennen alle Jacob Dinesen, den hier ist er aufgewachsen und hier hat er seine ersten musikalischen Schritte gemacht. Er trat zum ersten Mal 2012 beim Tønder Festival auf, und seitdem ist es schnell für den 21-Jährigen Sänger, Songwriter und Gitarristen gegangen. Heute ist Jacob im ganzen Land bekannt. Sein zweites Album, ”Brace Against The Storm”, das 2016 erschien, hat in Rekordzeit den Tønder Jungem zu einem landesbekannten Stern gemacht. Der Hit ”Roll With Me” war wochenlang der meistgespielte Song im dänischen Rundfunk P4, und bis auf weiteres ist der Song 300.000 Mal bei YouTube angeklickt worden. Der Kalender 2017 ist mit über 80 ausverkauften Konzerten wohlgepackt, und natürlich kommt das Tønder Publikum auch voll auf seine Kosten. Moderator Alex Nyborg Madsen vom dänischen Rundfunk DR’s P4 bezeichnete schon im vorigen Jahr Jacob Dinesen ”als einer der größten hiesigen Talente”. Das Talent hat Flügel bekommen und das Tønder Festival, das in hohem Maße Jacob Dinesens Heimspiel ist, ist stolz darauf wiederum den populären Künstler auf dem Plakat zu haben. http://www.jacobdinesen.com https://www.youtube.com/watch?v=PKRkw4LexDg

Spirit Family Reunion (USA) 2016 hatte das Tønder Publikum das Vergnügen Spirit Family Reunion zu erleben. Die sechsköpfige Band aus Brooklyn ist im diesem Jahr wieder da und es gibt einen guten Grund sich auf ein Wiedersehen zu freuen. Spirit Family Reunion hat die akustischen Instrumente und die musikalischen Traditionen voll im Griff. Country, Bluegrass und traditionelle Folkmusik von den Appalachen werden unter besonders liebvolle und urbane Behandlung genommen, wenn die Band die Ware mit akkutischer Gitarre, Banjo, Geige, Bass, Schlagzeug und viel Gesang liefert.

Zwei der Bandmitglieder arbeiteten in einer Bar in Brooklyn und fingen an zusammen zu spielen. 2010 wurde es zur Spirit Family Reunion, die dann i 2012 das Debütalbum ”No Separation” veröffentlichten. 2015 erschien das Album ”Hands Together”. Heute touren sie fleißig und sind auf einer längeren Tour im August und September dieses Jahres in Europa. Will man Spirit Family Reunion in Dänemark erleben, ist das Tønder Festival ihr einiziger Anlaufspunkt im Sommer 2017.

Spirit Family Reunion ist unter anderem auf dem legendarischen Newport Folk Festival aufgetreten und die Bühne mit Namen wie Alabama Shakes, The Felice Brothers und Tedeschi Trucks Band geteilt. Einziges dänische Festival 2017. www.spiritfamilyreunion.com https://www.youtube.com/watch?v=SVf_0GQFPS4

Hans Theessink & Terry Evans (NL, USA) Er hat ein großes treues Publikum in Dänemark, der holländisch geborene Gitarrist und Sänger Hans Theessink. Er ist Jahrgang1948, hat mehr als 40 Jahre getourt und hat unzählige Veröffentlichungen hinter sich. Die Geschichte Hans Theessinks ist auch die Geschichte des Tønder Festivals, den er war schon beim Festival Anfang Mitte der siebziger dabei.

In diesem Jahr kommt Hans Theessink nach Tønder in Begleitung mit seinem amerikanischen Kollegen, dem Sänger und Songwriter Terry Evans, der unter anderem mit Ry Cooder und Bobby King zusammen gearbeitet hat. Terry Evans (Jahrgang 1937) hat zahlreiche Soloalben herausgeben, und sein Mitwirken auf dem Soundtrack zum Film ”Crossroads” von 1986 schaffte erneutes Interesse. Theessink und Evans haben viele Male zusammen getourt und haben eine Anzahl von Platten herausgeben. Die neueste ist ”True & Blue”, die 2016 für den Austrian Amadeus Award nominiert war. Hans Theessink tourt öfters durch Dänemark, und im März und April 2017 ist er auf Tournee mit seinem dänischen Gitarrenkumpel Knud Møller. Einziges dänische Festival 2017. www.theessink.com https://www.youtube.com/watch?v=zJb7dh71kKo

Künstler 2017 – bis auf weiteres: Lucinda Williams (USA), Shovels & Rope (USA), Loudon Wainwright III (USA), Marc Cohn (USA), Daniel Norgren (S), Grant-Lee Phillips (USA), John Moreland (USA), Sam Outlaw (USA), Savage Rose (DK), Foy Vance (ENG), Allan Olsen (DK), Jacob Dinesen (DK), Lion Bear Fox (CAN), Ulaid (IRL), A.J. Croce (USA), Altan (IRL), Sarah Jarosz (USA), Tami Neilson (CAN/NZ), Kentaur (DK), Ìmar (SCO, IRL), Hush (DK), Afenginn & GLAS (DK, NO, FO, FI), Réalta (IRL), Nive Nielsen (GRL), Homesick Hank (DK), Dallahan (SCO/IRL), Romengo (HU), Talisk (SCO), Danni Nicholls (UK), Kaia Kater (CAN), Laura Mo (DK), Dorthe Gerlach (DK), Hans Theessink & Terry Evans (NL, USA), Karl Blau (USA), William Prince (CAN), Yola Carter (ENG), Leyla McCalla (USA), Mick Flannery (IRL), Spirit Family Reunion (USA), Young Seminole Hunters & King James & The Special Men (US), Red Hot Chilli Pipers (SCO)… AND MANY MORE!

Tønder Festival 24. 25. 26. 27. August 2017

Tickets: www.tf.dk

www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival

Instagram: TONDERFESTIVAL Ticketverkauf bei www.tf.dk

* Bitte nutze diesen Hashtag #Tonderfestival + #TF2017, wenn du über das Tønder Festival auf den Sozialen Medien berichtest.



Related posts