Captain Planet sind Headliner beim Oakfield Fetival 2017

oakfield

(FOO-intern) – Beim Oakfield Festival 2017 wird die Hamburger Punk-Band Captain Planet als Headliner auf der Bühne stehen. Außerdem wurden die Bands A Projection, Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen und Pure Tonic bestätigt.

Captain Planet, die Band hinter der coolsten Domain der Welt (Captain-Pla.net), kommt zum Oakfield Festival. Flirrende Gitarren und treibende Rhythmik führen durch Alltags- und Coming-Of-Age-Dramen, die kleine Szenarien beschreiben und großen Eindruck hinterlassen. Ihre aktuelle LP “Ein Ende” war sogar kurz in den Charts und im Feuilleton zu finden. Oakfield-Booker Christian Klindworth sagt über Captain Planet: “Den romantischen Punkern gehört die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft, lasst Euch das gesagt sein. Es ist uns eine Freude uns mit dieser einzigartigen Band einig geworden zu sein.”

Traditionell läuten beim Oakfield Festival regionale Künstler als „Local Heroes“ den Beginn des Festivals ein. 2017 wird mit Pure Tonic eine Band aus Anderlingen bei Bremervörde das Publikum in Stimmung bringen. Der röhrende Gesang von Sänger Passi verbindet sich mit melodischen Gitarren-Riffs und sorgt für einen unverkennbaren Stil.

Die erste internationale Verpflichtung A Projection stammt aus Schweden. Mit ihrem energiegeladenen Stil-Mix aus aus New Wave, Postpunk und Indie-Rock kommt die Band ästhetisch und inhaltlich auf den Punkt und lässt dennoch Platz für weitschweifende Soundlandschaften. Die Vergleiche mit Bands wie Editors, The Cure, Swans und Depeche Mode brauchen sie dabei nicht zu scheuen.

Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen sind mit ihrem Old Wave Punk eine Ausnahmeband. Der Name geht auf ein Zitat aus dem Film “Nobody ist der Größte” mit Terence Hill zurück. Thees Uhlmann, Sänger der Band Tomte, ist ebenfalls Fan der Band und findet: “Das ist doch das Größte auf der ganzen Welt.”

Das Oakfield Festival in Elsdorf bei Zeven findet im kommenden Jahr vom 04. bis 05. August statt. Tickets und weitere Informationen sind auf www.oakfieldfestival.de zu finden.



Related posts