Tønder Festival 2017 veröffentlicht weitere Bands und Künstler

p1010579

(FOO-intern) – Schon während des diesjährigen Festival wurden eine Anzahl von Künstlern für 2017 verpflichtet. Unter anderem Loudon Wainwright III und Grant-Lee Phillips. Jetzt sind weitere Namen dem Plakat hinzugefügt: Marc Cohn, Daniel Norgren, Afenginn, GLAS, Réalta, Nive Nielsen und Homesick Hank.  

Foto: Mario De Mattia

Der Ticketvorverkauf für das kommende Tønder Festival ist hervorragend angelaufen und jetzt gibt es noch weitere gute Gründe sich ein Armband zu sichern. Das Tønder Festival hat sechs Namen gebucht, die besonders die Breite und die musikalische Neugierde des Festivals unterstreichen. 

www.tf.dk

Aus den USA kommt der Songschreiber Marc Cohn, der besonders für den Song ”Walking In Memphis”, der die Hitlisten vor 25 Jahren eroberte, bekannt ist. Der Schwede Daniel Norgren hat schon ein großes dänisches Publikum und taucht auch in Tønder auf. Das gleiche macht der irische Newcomer Réalta und die grönländische Sängerin Nive Nielsen. Die dänische Band Afenginn erntete große Erfolge für ihr neuestes Album und sie geben mit dem Vokalensemble GLAS ein Konzert in Tønder. Aus Dänemark kommt auch die Band Homesick Hank.  

Der Ticketverkauf läuft auf vollen Touren 
Gleich nachdem die letzten Töne des Festivals verklungen waren, fing der Ticketverkauf für das Tønder Festival 2017 an. Im Laufe von ganz kurzer Zeit waren die ersten ”early bird”-Tickets weggerissen und anschließend ist das Interesse enorm gewesen. Der Preis für ein Vier-Tagearmband ist 1.390 DKK.. Wenn der Ticketverkauf die 2.000 Stück rundet ist der Preis 1.490 DKK.  

“Nach einem geglückten Festival ist der Ticketverkauf 2017 gut angelaufen. Wir bemerken das steigende Interesse, und wir bedanken uns bei unserem Publikum. Wir möchten auch allen Danke sagen, die nach dem Festival mit Input, Feedback und neuen Ideen beigetragen haben. Wir arbeiten in der Festival-Organisation auf Hochdruck, um das Tønder Festival 2017 zu planen und zu entwickeln und wir freuen uns darauf neue Initiativen für das Publikum und den Ehrenamtlichen Helfern zu präsentieren,” sagt Kirstine Uhrbrand, Geschäftsführerin des Tønder Festival.  


Über die Künstler: 

Marc Cohn (USA) 
1991 hatte Marc Cohn den Durchbruch mit dem Hit ”Walking In Memphis”. Der Song war auf seinem Debütalbum ”Marc Cohn” und brachte den Singer- Songwriter an die Spitze der amerikanischen Musikwelt.  
Marc Cohn wurde 1959 in Ohio geboren. Er zog als Jugendlicher nach New York und fasste Fuß als Session-Musiker. 1989 arbeitete er als Backing-Musiker auf dem zweiten Album von Tracy Chapman. Dies schuf ihn den Kontakt unter anderem zu dem Producer und Multimusiker John Leventhal ein – den das Tønder Publikum 2016 als Gitarristen zusammen mit Rosanne Cash erlebte. Nach dem Debütalbum 1991 ging es im Rekordtempo weiter, und Marc Cohn hat mit Namen wie Namen Bonnie Raitt, David Crosby, Graham Nash und Jackson Browne zusammen gearbeitet.  
Im August 2005 wurde Cohn nach einem Konzert in Denver, Colorado überfallen und angeschossen. Er überlebte mirakulös, aber litt anschließen an posttraumatischem Stress. Glücklicherweise kehrte er zur Musik und den Bühnen zurück, und ist heute ein besonders aktiver tournierender Künstler. 
http://www.marccohnmusic.com/ 

Daniel Norgren (S) 
Der 33-Jährige schwedische Musiker kann die Spielstäten in ganz Europa mit ganz einfachen Akkompagnement und seinen aufdringlichen und innerlichen Songs füllen. Daniel Norgren lässt sich vom Folk, Blues und der amerikanischen Singer -Songwriter -Tradition inspirieren, und bringt einen melancholischen nordischen Sound in seine Interpretationen ein. Er meistert mehrere Instrumente, und bei Live-Auftritten spielt er oft Gitarre und bedient gleichzeitig die große und die kleine Trommel.  Daniel Norgren kommt aus dem schwedischen Borås und veröffentlichte 2006 sein Debütalbum ”Kerosene Dreams”. Ein Album das hauptsächlich mit hausgemachten Instrumenten, und mit Norgrens zitriger und rauher Stimme, die den Sound hervorhebt, aufgenommen ist. Seitdem sind sechs Veröffentlichungen hinzugekommen, die neueste ”The Green Stone” erschien 2015. Die Kritiker sind von Daniel Norgren begeistert und dass gleiche gilt für sein ständig wachsendes Publikum. Er ist mehrere Male in Dänemark aufgetreten, zuletzt im Herbst 2016, wo er im September in der Spielstätte Atlas in Aarhus und im Oktober im Kopenhagener Vega auftrat. 
http://www.superpumarecords.com/danielnorgren 


Afenginn (DK) & GLAS (DK, NO, FO, FI) 
Mit ihrem neuem Album ”OPUS” zeigt Afenginn, dass die Band sie eines der originalsten und mutigsten Orchester der dänischen Musikszene sind. Das Album, komponiert wie eine klassischen Symphonie, zeigt eine spielfreudige und virtuose Band, die sich ohne mit der Wimper zu zucken in grenzenlose musikalische Entfaltung wirft. 
”OPUS” ist das sechste Album der Band, und dazu passend hat es bei den Kritikern des Musikmagazins Gaffa sechs Sterne eingebracht. Auch die übrigen Medien in Dänemark sowohls als auch im Ausland geben ausgezeichnete Kritiken. 
Afenginn wurde 2002 gegründet und ist eine Institution auf den dänischen Musikszene geworden. Ihre Mischung aus europäischer und nordischer Folkmusik, Gebrauch von schiefen Taktarten und wilden Interpretationen, sowie die Inspiration der klassischen Musik haben ihnen zahlreiche Preise eingebracht, hierunter vier Music Awards, und hat sie auf Tourneen in Europa, den USA, Kanada und Australien gebracht. Beim Tønder Festival 2017 hat Afenginn einen Auftritt mit dem nordischen Vokalensemble GLAS, das die Inspiration in der bulgarischen Gesang- und Chortradition holt. GLAS besteht aus sechs Frauen: Elisabeth Vik, Norwegen, Katrina Petersen, Färöer Inseln, Tine Refsgaard, Dänemark, Marte Schau, Norwegen, Else Schantz Juutilainen, Finnland, Maria Kynne, Dänemark. 
http://www.afenginn.dk/ 

Réalta (IRL) 
Aus dem nordirischen Belfast kommt diese neue Band mit irischer traditioneller Musik. Das Quintett Réalta beherrscht Gesang, die Uilleann Pipes, Flöte, Gitarre, Piano, Bass, Bouzouki und Bodhrán auf vornehmster Weise. Ein Kritiker der The Herald Scotland vergleicht sie mit der The Bothy Band und schriebt: ”Realtà führt die Tradition der The Bothy Bands weiter, die Melodien mit einer Begeisterung anpacken und sie neu interpretieren” 
Realtà ist unter anderem in Deutschland und Schweiz zusammen mit ihren Landsleuten von der Band Altan aufgetreten und haben Konzerte in Europa, Indien, Südkorea und New York gegeben. Sie haben den ”Danny Kyle Award” bei den legendarischen schottischen Celtic Connections Festival gewonne und sind dabei den Namen Realtà auf der internationale Szene für irische Musik zu zementieren. Das Debütalbum der Gruppe ”Open The Doors For Three” erschien 2012, und ihr zweites Album”Clear Skies” wurde 2016 veröffentlicht.  
http://www.realtamusic.com/ 

Nive Nielsen (GR) 
Die grönländische Singer-Songwriterin Nive Nielsen hat fleißig durch Europa und den USA tourniert und ist jetzt ernsthaft dabei sich in Dänemark zu profilieren. Ihre Musik ist Indie-Folk mit Inspiration vom Americana und mit bedeutendem musikalischem Rohstoff aus der grönländischen Heimat von Nive Nielsen. 
Die 37-jährige Künstlerin veröffentlichte 2012 das Debütalbum “Nive Sings!”. Das Album ist vom britischen John Parish, der für seine Zusammenarbeit mit unter anderem PJ Harvey bekannt ist, produziert. Im gleichen Jahr empfing Nive Nielsen den Preis des dänischen Kronprinzenpaares „Stjernedryspris″. Nive Nielsen hat in Kanada Staatslehre studiert und begann relativ spät Musik zu machen und Songs zu schreiben. Auf der internationale Scene fühlt sie sich zu Hause, und Nive Nielsen hat außer musikalisch auch als Schauspielerin in Terrence Malicks Film ”The New World” mitgewirkt. Das Album Nummer zwei vom Februar 2016 heißt ”Feet First”. Nive Nielsen hat mit ihrer Band The Deer Children tourniert, und die Instrumentierung ist schillernd mit Ukulele, Gitarre, Säge, Trommel, Bas, Keyboard, Cello, Melodika und Glockenspiel. 
http://www.niveandthedeerchildren.com/ 


Homesick Hank (DK) 
Die dänische Band Homesick Hank wurde 2002 gegründet und bewegte sich ganz natürlich im Genre, der damals unter der Bezeichnung alternativer Country ging. Ihr Debütalbum 2004 ”Hey” brachte den Begriff Nordicana ins Spiel. 2006 erschien ihr zweites Album ”Leave It Behind”, aufgenommen in Kentucky bei Paul Oldham – ein Bruder von William Oldham besser bekannt als Bonnie ”Prince Billy”, der auf den Aufnahmen mitwirkt.  
Die Zusammenarbeit mit den prominenten amerikanischen Namen besteht noch immer. Auf dem neuesten Album der Band 2015 ”Beautiful Life” wirkt Mary Gauthier mit, die dem Tønder Publikum bekannt ist, da sie sowohl 2015 als auch 2016 das Festival besuchte. Auf der Platte ist auch Camilla Munck, die Sängerin in Wynona war – eine andere dänische Band, die am Anfang des Jahrtausend eine vornehme Richtschnur für den dänischen Country setzte. Homesick Hank beschreibt musikalisch die Schattenseiten des Daseins, und wie ein Kritiker im dänischen Musikmagazin Gaffa über das neue Album schreibt, dann befindet sich ein zerrissener Hank am besten in der nordischen Melancholie. 
http://www.homesickhankmusic.com/ 


Künstler 2017 – bis auf weiteres: 
Loudon Wainwright III (USA), Grant-Lee Phillips (USA), Sara Watkins (USA), Kentaur (DK) Ìmar (SCO, IRL), Savage Rose (DK), Afenginn (DK), GLAS (DK, NO, FO, FI), Réalta (IRL), Marc Cohn, (USA), Daniel Norgren (S), Nive Nielsen (G), Homesick Hank (DK). 

Wir sehen uns 2017 

Tønder Festival 24. 25. 26. 27. August 2017