Maximo Park und Tocotronic rocken IMMERGUT

immerguit2016

(FOO-intern) – Was der Natur die Vogelstimme am Morgen, ist dem Festival der Bandgesang am Abend. Und was für schöne Vögel da von den Ästen trällern. Einige sind irgendwie schon richtig heimisch geworden. Zum Beispiel ~~TOCOTRONIC~~, die uns nach 2002 und 2007 nun ein weiteres Mal beehren und am Freitagabend von der Waldbühne ihre Lieder pfeifen. Einmal mehr haben sich die mittlerweile nicht mehr ganz so jungen Jungs neu erfunden und mit ihrem unbenannten roten Album im vergangenen Jahr gezeigt, dass sie es immer noch verstehen, einen erstmal eine vor den Latz zu knallen. Was ist das nun wieder?, fragt man sich ungläubig und noch während man sich fragt, wippt der Fuß und zuckt die Schulter. Diese deutsche Band bewegt Glieder und Gemüter. Auf jeden Fall hin da und sich diese seltsam seltenen Vögel aus der Nähe anschauen.

Eine Band 2003 zu gründen und mit dieser dann 2016 auf – und jetzt alle mal nachrechnen – 10-jährige Jubiläumstour zu gehen ist entweder echter Rock oder einfach nur maximal verwirrend. Vielleicht ist es auch wie auf Arbeit: man ist 8 Stunden da, arbeitet aber eigentlich nur 6. Wir wissen es nicht, aber wir werden sie am Samstag auf der Waldbühne fragen, was der Quatsch eigentlich soll. Wir begrüßen ~~MAXIMO PARK~~ zurück in Neustrelitz. Niemand, wirklich niemand schreit so schön voller Enthusiasmus und Inbrunst seine Zeilen in die Nachtluft wie Paul Smith. Zuletzt waren die Burschen aus Newcastle beim 6. Immergut im Jahr 2005 zu Gast und feiern nun mit uns ihre Rückkehr nach 10 Jahren. Das stimmt zwar rechnerisch jetzt auch nicht so 100%ig, aber echte Rocker sehen das ja offenbar nicht so eng.

Max Gruber ist nicht der Bösewicht, der sich im nächsten Stirb Langsam-Teil für den Tod seiner Brüder Hans und Simon an Bruce Willis rächen will. Nein. Max Gruber ist ~~ DRANGSAL ~~ und wir freuen uns, dass der gute Max irgendwann seine Liebe für den schrammeligen Jeansjacken-Sound der 80er entdeckt hat und durch viel gottgegebenes (oder war es ein Geschenk Satans?) Talent auch in der Lage ist, diese Liebe auf uns zu übertragen. Priesterartig bekehrt er die sündige Jenny Elvers durch Zungenauflegen in seinem ersten grandiosen Video zu “Allan Align” und hat es damit bis ins Programm von RTL Punkt 12 geschafft. Ein wirklich teuflisch genialer PR-Coup. Aber schaut einfach selbst zur Vorbereitung http://www.immergutrocken.de/de/artists/drangsal. Und hier zum Gruppentanz im 80er Jahre Höllenfeuer: Samstag, Zeltbühne.

Von der Hölle bis zum Himmel, oder zumindest bis knapp darunter: ~~LUH.~~ (kurz für Lost Under Heaven) kennen wir seit 2012. Damals hieß diese, uns unbekannte, energiegeladene Band noch WU LYF. Etwas ähnliches hatten wir vorher so noch nicht gehört und schwups waren wir große Fans. Vier Jahre hat es nun gedauert bis wir LUH. zu uns lotsen konnten, denn 2016 kommt das lang ersehnte Album raus. Das Immergut ist dabei die erste deutsche Festivalbühne überhaupt, die LUH. betreten. Wir fühlen uns geehrt.

Kanada ist ja eher berühmt für Elche oder Eishockey, nicht aber für säuselerotische Wisperklänge. Das wird sich nun ändern, denn das seltsam aus der Zeit gefallene Pop-Genie ~~SEAN NICHOLAS SAVAGE~~ räkelt sich am Festivalfreitag verbal auf der Birkenhainbühne. Wir finden das total zum Dahinschmelzen. Bereitet euch darauf vor, dass Savage so viel Wärme von der Bühne abstrahlt wie ein offener Kamin. Dann wird die Wiese zum Bärenfell. (Liebemachen ausdrücklich erlaubt) Außerdem heißt Savage übersetzt “wild” und “schonungslos”. Also quasi Liebe auf kanadisch.

Mehr unter www.immergutrocken.de/de/bands

Immergut Kunz-Aufruf
Die Kunz gehört zum Immergut Festival wie die Bockwurst an die Tankstelle und der Fuchsschwanz ans Fahrrad. Neben Musik, Badesee, Zocken und Lesung wird auch in diesem Jahr die Kunz Teil des popkulturellen Immergut-Kosmos sein.Und so rufen wir alle Künstler auf, sich bei unserer Ausstellung im Rahmen des Immergut Festivals zu beteiligen. Mit eurem Konzept zu Installation, Licht, Sound oder Performance könnt ihr euch bei uns bewerben. Bringt die KUNZ ins Grüne! Bis zum 17. April 2016 habt ihr die Gelegenheit eure Ideen einzureichen. Alles Weitere hier: http://www.immergutrocken.de/de/pages/kunz-aufruf-2016

Karten für das Festival
Immergute Karten gibt an fast jeder Ecke. All unsere VVK-Stellen sind mit Immergut Festival Karten bestückt und freuen sich auf euren Besuch. Eine genaue Liste findet ihr hier —> www.immergutrocken.de/de/tickets
Auch im Immergut-Büro gibt es Festival-Karten sowie Karten für Immergut im Großen Haus zu erwerben – das Ganze ohne VVK-Gebühr. Vorbeikommen könnt ihr immer dienstags und donnerstags jeweils von 14 bis 18Uhr in der Warschauer Straße 59a in Berlin. Ab diesem Jahr könnt ihr bei uns sogar mit EC-Karte bezahlen. Ja, wir gehen mit der Zeit.
Dazu gibt’s noch den Online-Kartenladen, der rund um die Uhr geöffnet hat. Dort gibt es neben Karten fürs Immergut Festival und Immergut im Großen Haus auch noch die Gewissheit, dass alles mit ganz viel Liebe und Handarbeit verpackt wird.