Warum nicht mal Norwegen! Das ØYA Festival

Werbung:

(FOO-intern) – Wie bereits in der Vergangenheit besticht das Booking durch hohe Qualität kombiniert mit dem Fehlen jeglicher Genre-Scheuklappen. Eine kurzer Rückblick auf vergangene Headliner unterstreicht dies nur: So spielten in den letzten Jahren Acts wie Kanye West, Björk, Florence & The Machine, Beck, Blur, Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Arctic Moneys und viele mehr.

Das zum 18. Mal stattfindende Festival hat zurecht den Ruf als eines der schönsten Festivals Europas. Im traumhaften Tøyenparken, mitten in Oslo gelegen, bietet das Festival in intimem Rahmen und bei extrem kurzen Laufwegen ein phantastisches Line Up voller internationaler Hochkaräter und spannender Newcomer sowie eine unschlagbar entspannte und friedliche Atmosphäre, eine nie zuvor gesehene Sauberkeit, ein tolles kulinarisches Angebot und nicht zuletzt zahlreiche liebevolle Details, die den Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen, bei dem man die Welt um sich herum allzu leicht für eine Weile vergessen kann.

Für 2016 wurden nun die britischen Foals angekündigt, deren weltweiter Siegeszug seit vier Alben nicht zu stoppen ist und mit dem neuesten Werk “What Went Down” einen neuen Höhepunkt erreicht hat. Das Q Magazin adelte die Band jüngst mit dem Titel “Best Act in the World Today”. Noch Fragen?

Ebenso frisch getrocknet ist die Tinte unter der Verpflichtung von Jamie XX, dem Mastermind der unverschämt erfolgreichen The XX, der mit seinem Solodebüt “In Colour” allerorts die Jahres-Listen anführt.

Aus Frankreich kommend, melden sich M83 zurück, deren oftmals traumartigen Live-Show gerade in diesem atemberaubenden Setting ganz besonders zur Geltung kommen dürfte.

Die schottischen Electro-Pop Darlings Chvrches gehören ebenfalls zur ersten Riege Bands. an denen man im Sommer 2016 nicht vorbeikommen wird. Shoeganze-Fans werden feuchte Hände bekommen, wenn sie hören, das die Genre-Legenden Lush eine ihrer Live-Reunion Shows in Oslo spielen werden.

Aber auch für Anhänger lauter Gitarren wird es zahlreiche Highlights geben. So konnte das Festival-Team die nicht gerade häufig tourenden US Doom/Drone Metal-Vorreiter Neurosis für eine ihrer raren Shows nach Europa locken. Ebenso dürften die hoffnungsvollen Newcomer Beach Slang die Herzen von Rock-Fans höher schlagen lassen.

Natürlich gehören auch zahlreiche norwegische Acts zum Programm: So werden neben international erfolgreichen Künstlern wie der Sängerin Ane Brun, der weltweit gehypten 19-jährigen Aurora oder dem Ambient-Electronic Act Biosphere hochinteressante Bookings wie Dagny, Frøkedal, Okay Kaya, Band of Gold oder Electric Eye auf den vier Bühnen des Festivals zu erleben sein.

Datum:
09.-13.08.2016

Ort:
Tøyenparken, Oslo (Norwegen)

Das komplette Line Up bisher liest sich wie folgt:

Jamie XX (UK)
M83 (FR)
Foals (UK)
Chvrches (UK)
Lush (UK)
Ane Brun (NO)
Aurora (NO)
Stormzy (UK)
Neurosis (US)
Biosphere (NO)
Beach Slang (US)
Dagny (NO)
Gundelach (NO)
Okay Kaya (NO)
Frøkedal&Familien (NO)
Band of Gold (NO)
Electric Eye (NO)
Erlend Ropstad (NO)

Dieses Jahr bietet das Festivals erstmals die Möglichkeit der Buchung eines Tickets in Kombination einer Hotelbuchung. Für umgerechnet knapp 820 € gibt es zwei Festival-Tickets plus vier Übernachtungen im zentral gelegenen Comfort Hotel Xpress Youngstorget im Doppelzimmer. Aber es geht auch mit weniger Budget: Das Tagesticket mit Hotelübernachtung gibt es für knapp 160 €.
Wer sich selbst um die Übernachtung kümmern möchte oder anderweitig unterkommen kann, bezahlt für das reine Festival-Ticket ca. 105 € (Tagesticket) bis zu 305 € (5 Tage).

Die perfekte Organisation sorgt für eine vollkommen stressfreie Atmosphäre. Abgesehen von den vier Bühnen finden sich auf dem Gelände Einkaufsstraßen und kleine Läden, in denen man zu essen und zu trinken bekommen kann, wobei die Produkte zu fast 100 Prozent ökologisch angebaut und aus der Region bezogen werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf köstlichen Fleisch-, Fisch- und vegetarischen Gerichten, besonders auf regionalen Bioprodukten.

Das Stadtzentrum von Oslo ist nur einen kurzen Fußweg vom Festivalgelände entfernt, wodurch sich Natur und Kultur optimal miteinander verbinden lassen. Das Festivalprogramm endet jeden Tag um Mitternacht, aber in den Clubs der Stadt lässt sich bei den ‘Øya Nights’ im direkten Anschluss bis drei Uhr morgens tanzen. Das Festival beginnt an einem Dienstag. Für alle, die ein 5-Tage-Ticket besitzen, spielen in den darauf folgenden Tagen außerdem ungefähr 85 Acts umsonst in verschiedenen Venues überall in Oslo, das mit seiner lebendigen Clubszene zurecht als die Konzerthauptstadt Skandinaviens gilt.

Nominiert wurde das Øya-Festival bereits für ‘Best European Line-up’, ’Artist’s Favourite European Festival’, sowie für den ’Green Operations Award’ bei den European Festival Awards 2014, für das ‘Artist’s Favourite Festival’ 2012, ‘Best Line Up’ und als ‘Best Medium Size Festival’ im Jahre 2011. Seitdem das Øya bei den European Festival Awards 2010 den Preis als ‘Greenest Festival in Europe’ sowie den ‘Green ’n’ Clean’- Award gewinnen konnte, gilt das Festival offiziell als das grünste Festival Europas. 2013 war das Festival für einen ‘Outstanding Award’ bei den ‘A Greener Festival Awards’ nominiert – ein Preis, der ausschließlich herausragende und inspirierende Events berücksichtigt, die ihre CO2-Emissionen deutlich verringert haben, über ein exzellentes Reise-, Transport und Abfall-Management verfügen, die Umwelt schützen, ihren Wasserverbrauch minimieren und auch in der Öffentlichkeit für dieses Umweltbewusstsein einstehen.

Festival Website
Facebook
Tickets

PM: Community Promotion

Werbung:

Related posts