Immergut Festival bestätigt erste Künstler

immergut2014

(FOO-intern) – Das 15. Immergut Festival hisst die Campfahnen und ruft erste Bandnamen aus: Slut, Mozes and the Firstborn, Justus Köhncke, Future Islands und Judith Holofernes werden am letzten Maiwochende den Neustrelitzer Wald zum Rascheln bringen. Sven Regener macht es sich als Erster auf dem Birkenhain neben der Leselampe gemütlich. Karten gibt es weiterhin im virtuellen Kartenladen unserer Homepage oder an unseren VVK-Stellen.

Neustrelitz, 10.Februar 2014 – Das kalte Grau kann unserer Liebe zur Musik und zum Mai nichts anhaben. Tapfer werden Kooperationen geschnürt, Poster gerollt und Karten verschickt. Wir suchen in der Großstadtwildnis unser Heil und haben uns großartige Künstler eingeladen. Wir holen unsere Freunde aus Ingolstadt in Mecklenburgische Gefilde. Slut haben ihr neues Album “Alienation” im Wanderrucksack und werden wieder viele neue Herzen gewinnen können. Mozes and the Firstborn kommen mit dem semitransparentem Stempel “Ausnahmeband” – etwas aus der Zeit gefallen, etwas viel Haar und zudem etwas ganz besonders Hörenswertes.

Neben Erholung wollen wir auch Abenteuer, Tanzen bis in den Morgen und dann Glitzer aus den müden Augen reiben – Justus Köhncke wird Teil davon sein. Endlich wieder da, endlich wieder eine Platte, der Veteran der Elektronikszene bringt uns durch die Nacht. Der Ruf der Wölfe ist verlockend, damit wir aber nicht zu tief in den Wald verschwinden, erhören wir lieber die außergewöhnliche Stimme von Future Islands. Ein bisschen musikalische Nostalgie, klingt nach Immergut. Ewig könnten sie bei uns bleiben -wenn da nicht der Wind wär, der diese besondere Musik hinfortweht und die amerikanische Band ganz sicher sehr sehr bekannt macht.

Eine Newcomerin, die eigentlich so neu nicht mehr ist – Judith Holofernes. Frontfrau von Wir Sind Helden, Autorin und Mutter. Jetzt kommt sie solo mit ihrer neuen Platte daher und singt uns wieder wunderbare Melodien ums Ohr. Fast wie damals, nur irgendwie befreiter, gereifter und mit etwas mehr Schmackes an der Gitarre. Kurz einmal hinsetzen, um das Haar neu zu flechten oder das Halstuch zu binden kann man nachmittags am Birkenhain. Der erste Autor, der Eselsohren glättet, ist Sven Regener. Mehr kann ein Mensch nicht niederschreiben: wunderbare Texte bei Element of Crime, spannende Geschichten in all seinen Romanen, Verfilmungen, Drehbücher, ausverkaufte Lesungen – somit heißt es: schnell einen Platz sichern und die Lesebrille nicht vergessen.

Der Eintritt ins Camp
Karten der zweiten VVK-Phase gibt es für 50€ + 5€ Müllpfand und 3€ VVK-Gebühr bis zum 19. März auf www.immergutrocken.de, in unserem Immergut Büro und an unseren VVK-Stellen http://2013.immergutrocken.de/vvk-stellen – sobald der Frühling im Kalender steht, werden es 5€mehr.



Related posts

Leave a Comment