Mini-Rock-Festival bestätigt Prinz Pi, Callejon, Eskimo Callboy u.a.

minirock-2013

(FOO-intern) – Mit voller Härte und hochklassigem Sprechgesang – inklusive einem der besten Rapper Deutschlands – runden die Mini-Rock-Festivalmacher ihr Programm für 2013 ab.

Zum Abschluss der Programmgestaltung präsentieren die Organisatoren gleich sechs neue Bands, die am 2. und 3. August neben Künstlern wie Jennifer Rostock und Irie Révoltés das Neckartal ansprechend beschallen werden.

Den Anfang macht Prinz Pi: Der Berliner gilt mittlerweile als einer der besten Rapper Deutschlands und mausert sich in den Medien zum Liebling der Feuilletons. Er wird mit Live-Band sein neuestes Album auf der Mini-Rock-Bühne präsentieren.

Für die Freunde der härteren Gangart gibt es mit Callejon und Eskimo Callboy gleich zweimal ordentlich auf die Mütze. Erstere machten in letzter Zeit mit ihren Hardcore-Versionen deutscher Rockklassiker von sich reden.
Auf dem Album „Man spricht deutsch“ werden konsequent deutschsprachige Stücke wie „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten oder „Schwule Mädchen“ von Fettes Brot durch den Hardcore-Fleischwolf gedreht.

Die zweite Combo für Zerrgitarren-Freunde kommt aus dem Ruhrgebiet: Eskimo Callboy, das ist nach Aussage der Band „Tanzbarer Porno-Metal mit einer Prise psychedelischem Glam-Rock!“. Das kommt an, macht an und eckt an. Noch 2010 erschien die 6-Track-EP „Eskimo Callboy 2010“, das Katy Perry Cover „California Gurls“ sorgt für Furore. Sechs Monate und 30 gespielte Shows später war die Zeit reif, ihr Album aufzunehmen.

Zurück zum Sprechgesang: »Meine Lieder handeln von Verblendung und gnadenloser Naivität«, sagt der Deutsch-Rapper Alligatoah und verspricht so
noch nie da gewesenen Hip-Hop auf dem Festplatz in Horb.

Schließlich schicken Electric Love mit fettem Punksound zwei weitere starke Frauen nach Horb und auch die Region darf nicht zu kurz kommen. Dafür sorgen Sacrety aus Oberndorf, die mit ihrem „Elektrorockcore“ schon einige male die Halle beim Balinger Rockfestival zum Beben brachten.

Für Nachwuchskünstler ist aber noch nicht aller Tage Abend, denn bis zum 12. Mai besteht noch die Möglichkeit sich auf backstagepro.regioactive.de/minirock2013 um einen Platz auf der Mini-Rock-Bühne zu bewerben.

Das komplette Lineup sieht damit so aus:

Jennifer Rostock
Prinz Pi
Irie Révoltés
Callejon
Eskimo Callboy
Hoffmaestro
Käptn Peng
257ers
Alligatoah
His Statue Falls
The Sorrow
Ahzumjot
Abby
Rockstah
Heisskalt
John Coffey
Schmutzki
Trümmer
Sacrety
Electric Love

Tickets gibt es weiterhin ab 46 Euro auf www.mini-rock-festival.de



Related posts

Leave a Comment