Kulturen der Welt – KLANGFARBEN FESTIVAL REGENSBURG 2012

klangfarben

(FOO-intern) – Im Herzen der Regensburger Altstadt wird zwischen Freitag, 27. und Sonntag, 29.Juli das 5.Klangfarben Festival gefeiert! Geboten wird ab Freitag zwischen 15Uhr und 22:30 Uhr ein Basar am Haidplatz mit Produkten aus aller Welt. Samstag und Sonntag beginnt dieser Markt ab 11 Uhr. Es präsentieren sich zudem durchwegs qualitativ starke Live-Bands im angrenzenden Thon Dittmer Palais, einem wunderschönen Innenhof mit glänzender Akustik. Für das Tagesprogramm sowie den Markt ist der Eintritt frei.

Um mit Gerhard Polt zu sprechen: „Braucht´s des“? Eine Weltkulturerbe-Stadt braucht ein Weltmusikfestival. Es ist wichtig für die gesamte Region, setzt es doch ein klares Signal für deren Offenheit. Das ist Völkerverständigung, die obendrein noch Spaß macht, Begegnungen ermöglicht und so einen Beitrag zur Toleranz leisten kann.
Unterstützt wird das Klangfarben Festival von der Stadt Regensburg sowie den Brauereien Eichhofener und Schneider Weisse.

Bei den Abendkonzerten jeweils ab 19:30 Uhr präsentieren sich internationale Stars. Den Anfang am Freitag, 27.Juli machen GOCOO aus Tokio. Die sieben Trommlerinnen und vier Trommler sorgen mit ihren vierzig Taikos (japanische Trommeln) für ein gewaltiges Musik-Spektakel und reißen jedes Publikum mit auf einen Trip zwischen Trance und Ekstase. Hier verschmelzen Ost und West, Tradition und Pop, Ritus und Party.
( http://www.youtube.com/playlist?list=PL34C961C5881D347B&feature=plcp )

Am Samstag, den 28.Juli betreten 17 HIPPIES die Bühne. Wohl kaum eine andere deutsche Band ist auf den Kontinenten dieser Erde dermaßen präsent und hat sich in beispielloser Unabhängigkeit einen Platz in der internationalen Musiklandschaft erobert. Als erste deutsche Band traten die 17 HIPPIES zuletzt gar auf dem legendären WOMAD-Festival in Australien/Neuseeland auf („they inhabit the point where The Pogues and Taraf de Haidouks intersect, albeit proudly wearing a distinctive Middle European stamp“, Womad). Sie stehen für einen nahezu zeitlosen unverkennbaren Musikstil und mitreißende Konzerte.
( http://www.youtube.com/playlist?list=PLB36AF1BE7668AB3F&feature=g-playlist )

Das Festival beschließen am Sonntag, den 29.Juli die BARBATUQUES, ein kleines Orchester ohne Instrumente. Die brauchen sie auch nicht, musiziert wird allein mit dem Körper. Body Percussion heißt das Stichwort, das Ensemble aus São Paulo ist weltweit führend dabei. Die zehnköpfige Truppe produziert vielfältigste Rhythmen und melodische Linien, die auch showgerecht in Szene gesetzt werden. Ein sowohl akustisches wie visuell starkes Erlebnis, das weltweit Furore macht: die BARBATUQUES vertreten offiziell die FIFA, das IOC und ihr Land bei den kommenden Events Fußball-WM und Olympiade in Brasilien.
( http://www.youtube.com/playlist?list=PL7B7BA918BCC99088&feature=plcp )

Eintritt frei heißt es beim Tagesprogramm am Samstag und Sonntag Mittag und Nachmittag mit Gankino Circus, Drums of Gondwana, Tormenta Jobarteh, Tiki Dun Dun und den Klezmaniaxx.

Vvk für die Abendkonzerte: Tourist-Info im Alten Rathaus, Kartenvorverkauf im DEZ, Alte Mälzerei, Wochenblatt, Bücher Pustet, alle cts eventim oder okticket angeschlossenen Vvk-Stellen und beim Veranstalter Klangfarben e.V. über www.Klangfarben.org, Tel: 0941-28 401. Nur dort gibt´s Karten ohne Vvk-Gebühren und günstige Drei-Tages-Tickets. Tickets zum Selbstausdruck sind zu finden unter www.okticket.de.

GOCOO @ 5.Klangfarben Festival
Fr, 27.Juli, Arkadenhof des Thon Dittmer Palais, 19:30 Uhr
Am Freitag, den 27.Juli sind sie ab 19:30Uhr der Opener des „5.Klangfarben Festivals Regensburg – Kulturen der Welt“. Die sieben Trommlerinnen und vier Trommler von GOCOO aus Tokio sorgen mit ihren vierzig Taikos (japanische Trommeln) für ein gewaltiges Musik-Spektakel im Arkadenhof des Thon Dittmer Palais. Die kosmischen Beats und filigranen Rhythmen sind so ursprünglich, dass sie genre- und stilübergreifend Menschen jeden Musikgeschmacks, Alters, ethnischer und sozialer Herkunft begeistern und in sich vereinen. Egal, ob auf den großen World & Roots-, Rock & Pop- oder alternativen Musik & Kultur-Festivals dieser Welt, in Live-Clubs, klassischen Theatern, Technoveranstaltungen oder diesmal beim Klangfarben Festival: GOCOO reißt jedes Publikum mit auf einen Trip zwischen Trance und Ekstase, hier verschmelzen Ost und West, Tradition und Pop, Ritus und Party.

Vvk: Tourist-Info im Alten Rathaus, Kartenvorverkauf im DEZ, Alte Mälzerei, Wochenblatt, Bücher Pustet, alle cts eventim und okticket angeschlossenen Vvk-Stellen und beim Veranstalter Klangfarben e.V. über www.Klangfarben.org <http://www.Klangfarben.org>  oder telefonisch unter  0941-28 401. Nur dort gibt´s Karten ohne Vvk-Gebühren und günstige Drei-Tages-Tickets. Tickets zum Selbstausdruck sind zu finden unter www.okticket.de.

Das weitere Abendprogramm des Klangfarben Festivals:
17 Hippies (Musik-Esperantos aus Berlin) am Sa, 28.Juli, Thon Dittmer Palais
Barbatuques (Orchester ohne Instrumente: Body Percussion Show aus São Paulo) am So, 27.Juli, Thon Dittmer Palais

Videos Gocoo <http://www.youtube.com/playlist?list=PL34C961C5881D347B&amp;feature=plcp>

17 Hippies @ 5.Klangfarben Festival
Sa, 28.Juli, Arkadenhof des Thon Dittmer Palais, 19:30 Uhr
Konzerte im Thon Dittmer Palais und ein Basar am Haidplatz – so präsentieren sich Kulturen der Welt zwischen Feitag, 27.und Sonntag, 29.Juli beim 5.Klangfarben Festival in Regensburg. Die 17Hippies kann man jedoch nur am Samstag, den 28.Juli ab 19:30Uhr erleben.

Wohl kaum eine andere deutsche Band ist auf den Kontinenten dieser Erde dermaßen präsent und hat sich in beispielloser Unabhängigkeit einen Platz in der internationalen Musiklandschaft erobert. Als erste deutsche Band traten die17 HIPPIES zuletzt gar auf dem legendären WOMAD-Festival in Australien/ Neuseeland auf („they inhabit the point where The Pogues and Taraf de Haidouks intersect, albeit proudly wearing a distinctive Middle European stamp“, Womad). Sie stehen für einen nahezu zeitlosen unverkennbaren Musikstil und mitreißende Konzerte.

Von wegen 17 HIPPIES – so viele Bandmitglieder sind es dann doch nicht (aktuell sind es 12)! 1995 gegründet machte man sich schnell mit starker Live-Präsenz in heimatlichen Gefilden schnell einen Namen. Ohne ihre Ursprünge aus dem Blick zu verlieren, ging es zielstrebig vorwärts: Es folgten zehn Alben, dazwischen fand man obendrein noch Zeit für die Komposition des Soundtracks zum deutschen Streifen „Halbe Treppe“ mit Axel Prahl, mit dem die Band im Film in einer Imbissbude herumhängt.

Inzwischen ist kein Land vor den Kosmopoliten mit dem reichen musikalischen Background sicher: mit ihrem eigenen Mix aus Pop, Rock, Chanson, Balkanrhythmen und Akustischem betourte die Band u.a. Israel, die USA, Kanada, England, Frankreich, Marokko…der Sound der 17 HIPPIES ist eben ein globaler Hit! Ein begeisterndes Bandkuriosum, das man unbedingt einmal live bei einem ihrer (zumeist rasant ausverkauften) Konzerte erlebt haben sollte!

Vvk: Tourist-Info im Alten Rathaus, Kartenvorverkauf im DEZ, Alte Mälzerei, Wochenblatt, Bücher Pustet, alle cts eventim angeschlossenen Vvk-Stellen und beim Veranstalter Klangfarben e.V. über www.Klangfarben.org <http://www.Klangfarben.org>  oder telefonisch unter  0941-28 401. Nur dort gibt´s Karten ohne Vvk-Gebühren und günstige Drei-Tages-Tickets. Tickets zum Selbstausdruck sind zu finden unter www.okticket.de.

Das weitere Abendprogramm des Klangfarben Festivals:
Gocoo (Magic Taiko Drums aus Tokio) am Fr, 27.Juli, Thon Dittmer Palais
Barbatuques (Orchester ohne Instrumente: Body Percussion Show aus São Paulo) am So, 27.Juli, Thon Dittmer Palais

Videos 17 Hippies <http://www.youtube.com/playlist?list=PLB36AF1BE7668AB3F&amp;feature=g-playlist>

BARBATUQUES @ 5.Klangfarben Festival
So, 29.Juli, Arkadenhof des Thon Dittmer Palais, 19:30 Uhr

Der Körper ist unser erstes musikalisches Instrument. Herzschlag, Atmen und Bewegung generieren von der ersten Sekunde an ein Gefühl für Rhythmen. Auf diesen Grundlagen basiert die „body percussion“, wie sie vom Brasilianer Fernando Barba seit 1995 systematisch entwickelt und gelehrt wird.

BARBATUQUES (= die Tricks von jenem Herrn Barba) ist ein kleines Orchester ohne Instrumente. Die braucht das Ensemble aus São Paulo/Brasilien auch nicht, denn musiziert wird am Sonntag, den 29.Juli ab 19:30Uhr allein mit dem Körper. Mit Mund, Händen und Füssen und dem Einsatz des Körpers als Resonanzraum produziert die Truppe im Arkadenhof des Thon Dittmer Palais vielfältigste Rhythmen und melodische Linien, die auch showgerecht von dem zehnköpfigen Ensemble in Szene gesetzt werden. Ein sowohl akustisches wie visuell starkes Erlebnis, das weltweit Furore macht: die BARBATUQUES vertreten offiziell die FIFA, das IOC und ihr Land bei den kommenden Events Fussball-WM und Olympiade in Brasilien. Welch ein gelungener Abschluss des „5.Klangfarben Festivals Regensburg für Kulturen der Welt“!

Vvk: Tourist-Info im Alten Rathaus, Kartenvorverkauf im DEZ, Alte Mälzerei, Wochenblatt, Bücher Pustet, alle cts eventim und okticket angeschlossenen Vvk-Stellen und beim Veranstalter Klangfarben e.V. über www.Klangfarben.org <http://www.Klangfarben.org>  oder telefonisch unter  0941-28 401. Nur dort gibt´s Karten ohne Vvk-Gebühren und günstige Drei-Tages-Tickets. Tickets zum Selbstausdruck sind zu finden unter www.okticket.de.

Das weitere Abendprogramm des Klangfarben Festivals:
Gocoo (Magic Taiko Drums aus Tokio) am Fr, 27.Juli, Thon Dittmer Palais
17 Hippies (Musik-Esperantos aus Berlin) am Sa, 28.Juli, Thon Dittmer Palais

Videos Barbatuques <http://www.youtube.com/playlist?list=PL7B7BA918BCC99088&amp;feature=plcp>

Kostenfreies Tagesprogramm @ 5.Klangfarben Festival
Sa/So 28./29.Juli, Thon Dittmer Palais, 11:30 Uhr – ca.15:30 Uhr
Konzerte im Thon Dittmer Palais und ein Basar am angrenzenden Haidplatz – so präsentieren sich Kulturen der Welt zwischen Feitag, 27.und Sonntag, 29.Juli beim 5.Klangfarben Festival in Regensburg. Eintritt frei heißt dabei es beim Tageskonzertprogramm. Es präsentieren sich durchwegs qualitativ starke Programmpunkte

Drums of Gondwana (Sa, 12 Uhr)
Mächtige Trommelklänge, unterschiedlichste Stücke, interessante Arrangements, virtuos gespielte Soli – freuen Sie sich auf ein Konzertereignis, das noch lange in Erinnerung bleibt. Zu erleben ist eine tolle Show mit einmaligen, von Helmut C. Kaiser entwickelten Langtrommeln – ein geballtes Trommelfeuerwerk. Für Abwechslung sorgen bewegende Melodien auf exotischen Instrumenten wie Steeldrum und Balaphon.

Gankino Circus (Sa, 13:30 Uhr)
“Schräg, schrill und brillant. Ein Feuerwerk der Leidenschaft” (Mainpost)
Gankino Circus ist eine Vier-Mann-Kapelle aus Franken, die sich der Tradition des musikalischen Wanderzirkus verpflichtet fühlt. Ein Konzert von Gankino Circus ist kein Konzert, es ist eine Vorstellung, eine wahnwitzige Reise durch die Musik der Welt und die Welt der Musik. Osteuropa, Franken, Französische Musette und Punkrock, der nach Django Reinhardt klingt. Volksmusik ist Musik fürs Volk, und das trifft man am besten auf der Straße. Gankino Circus hat sich sein Publikum, sein Repertoire und seine schrägen Geschichten auf den Straßen Europas erspielt, irgendwo zwischen Belgrad, Montpellier und Gunzenhausen.
Homepage Gankino Circus <http://www.gankinocircus.de/>
Video Gankino Circus <http://www.gankinocircus.de/page0/page15/index.html>

Tormenta Jobarteh (So, 11 Uhr)
Geschichten für Kinder & Erwachsene
Der” weiße” Griot Tormenta Jobarteh wuchs in München auf und studierte dort am Dante Augustini Institut Schlagzeug. Als Musiker tourte er in verschiedenen Besetzungen durch Europa, Asien und die USA, bis er 1987 eine Band aus Gambia traf und von ihnen in das kleine, vom Senegal umschlossene westafrikanische Land eingeladen wurde. Und dies hatte seine weitreichendsten Konsequenzen, denn dort hörte er zum ersten Mal das wundervolle Klangbild einer Kora, gespielt von einem Musiker, der dieses großartige Westafrikanische Instrument, einer Harfenlaute virtuos beherrschte. Bei seinem musikalischen Mentor Basuro Jobarteh, dem anerkannten Griot von Boraba, Fulladou vergingen für Tormenta acht Jahre in Boraba, bis das intensive Studium der Kora, sowie der Mandinka Sprache und der gesamten Mande-Kultur erfolgreich abgeschlossen war und sich Griot nennen durfte. – wohl einmalig für einen Nichtafrikaner mit weißer Hautfarbe.
Seit 10 Jahren tourt Tormenta Jobarteh mit seiner Weltmusikgruppe Jobarteh-Kunda und als Geschichtenerzähler auf internationalen Festivals und zahlreichen pädagogischen Einrichtungen. Beim 1.Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichtenerzähler hat Tormenta Jobarteh den ersten Platz erreicht. Das Musikhörspiel Buch mit CD Taling-Taling wurde ausgezeichnet mit dem Meisterpreis der Bayrischen Staatsregierung. Seine Band Jobarteh-Kunda wurde für den Deutschen Ruth-Weltmusikpreis 05, dem BBC Award 05, und dem World of Music Award ’09 nominiert!
Homepage <http://www.jobarteh-kunda.de/>
Video
<http://www.youtube.com/watch?v=2RHWqA_4Ix0&amp;feature=related>

Tiki Dun Dun
(So, 12 Uhr)
TDD ist eine vielköpfige Percussionstruppe um Michael Mandl. Auf der Grundlage Afrikanischer Rhythmik werden eigene Arrangements mit viel Spielfreude dargeboten.
Trailer Tiki Dun Dun <http://www.youtube.com/watch?v=2-tOjD_HqjA>

Tormenta Jobarteh & Gäste
(So 13:30 Uhr)
Solo-Kora
Erleben Sie jene wunderbare Stimmung, wie sie nur die Kora erschaffen kann. Dargebracht von einem Meister seines Faches sowie rhythmischer Begleitung.

Klezmaniaxx (So 14Uhr)
Die sechs Musiker bringen mit Akkordeon, Klarinette, Trompete, Posaune, Sousafon und Schlagzeug überlieferte jüdische Unterhaltungs- und Tanzmusik in moderner Form auf die Bühne. Dabei legt die Gruppe besonderen Wert darauf, die Zuschauer nicht durch Lautstärke, sondern durch ihre Musik mitzureißen und tritt deshalb bevorzugt unverstärkt auf, denn “gute Laune kommt nicht aus der Steckdose”.
Wenn die Musiker “klingend” einziehen, weht sofort ein Hauch von Odessa durch den Raum, unbekümmerte, “ungehobelte” Spielfreude wurde schnell zum Markenzeichen der Band. Die Bandmitglieder bringen unterschiedliche musikalische Erfahrungen aus Volksmusik, Rock, Latin und Jazz in die Gestaltung der Stücke ein, gemeinsam gelingt ihnen eine flotte, tanzbare Interpretation traditioneller Melodien. Dabei wird höchste Feierstimmung geboten: Lieder zum Mitklatschen und vor allem zum Mittanzen. Musik, die aus dem Bauch kommt und direkt in die Füße geht.
Homepage <http://www.klezmaniaxx.de/>
Video <http://www.klezmaniaxx.de/videos.html>

Das Abendprogramm des 5.Klangfarben Festivals bestreiten jeweils ab 19:30Uhr im Thon Dttmer Palais:
Gocoo (Magic Taiko Drums aus Tokio) am Fr, 27.Juli
17 Hippies (Musik-Esperantos aus Berlin) am Sa, 28.Juli
Barbatuques (Orchester ohne Instrumente: Body Percussion Show aus São Paulo)
am So, 27.Juli

Schreibe bitte