John Paul Jones live auf der Hafenbühne beim Hafensommer Würzburg

JeanPaulJones

John Paul Jones (Led Zeppelin, Them Crooked Vultures) auf der Hafenbühne!
Ich freue mich sehr, John Paul Jones, mit dem ich vor ca. 10 Jahren schon persönlich in Köln zusammengearbeitet habe, auf meine Anregung hin als Gaststar der norwegischen Band Supersilent auf der Hafenbühne im Sommer begrüßen zu können, mit einem Projekt, dass es bis dato in dieser Form nur in Norwegen zu sehen und zu hören gab.

Foto: Hafensommer Würzburg

Die norwegische Supergroup Supersilent, die sich in der Schnittmenge von Miles Davis, Tangerine Dream, Sonic Youth und Stockhausen zu Hause fühlt, hat über ein Jahrzehnt hinweg einen Musikkosmos im Niemandsland zwischen Rock, Electronica, Jazz und moderner Komposition entstehen lassen. John Paul Jones (Led Zeppelin, Them Crooked Vultures), einer der einflussreichsten Bassisten/Produzenten der Rock-Geschichte, wird in diesem exklusiven kooperativen Projekt mit Charisma, seiner immensen Erfahrung und vor allem auch mit Spielfreude präsent sein.

John Paul Jones (UK)
John Paul Jones wird regelmäßig in Musikpublikationen, von Kritikern, Kollegen und Fans als einer der einflussreichsten und wichtigsten Bassisten, Keyboarder und Arrangeure in der Geschichte der Rock-Musik genannt (im Jahr 2000 beispielsweise im Guitar Magazine Dritter des „Bassist of the Millennium“ readers’ poll). Über die Jahre hinweg zeichneten ihn die unterschiedlichsten Institutionen unaufhörlich mit diversen Preisen und Ehrungen aus. Im Oktober 2010 wurde ihm zuletzt der „Gold Badge Award“ der British Academy of Songwriters, Composers and Authors („for his outstanding contribution to Britain’s music and entertainment industry“) verliehen, im November 2010 erfolgte die Ehrung mit dem „Outstanding Contribution Award“ bei den Marshall Classic Rock Roll Of Honour Awards.

Jones ist weit über diese Meriten hinaus eine interessante und respektable Musikerpersönlichkeit, immer offen für unterschiedliche musikalische Einflüsse und Innovationen. Insbesondere in der Zeit nach der Auflösung von Led Zeppelin ergab sich Freiraum für alle möglichen Projekte, als Multiinstrumentalist, Arrangeur oder Produzent beispielsweise in Zusammenarbeit mit Robert Fripp, Peter Gabriel, der Merce Cunningham Dance Company, REM, Sonic Youth, Diamanda Galas oder auch in Produktionen diverser Soundtracks sowie Kompositionen für Choreographien (Modern Dance). Jones arbeitet aktuell an einer klassischen Oper, hat eine heimliche Vorliebe für Bluegrass, bewegt sich souverän in den verschiedenen Welten der Avantgarde und war zuletzt Mitbegründer von Them Crooked Vultures, einer neuen Supergroup des Rock mit Josh Homme (Queens of the Stone Age) und Dave Grohl (Foo Fighters, Nirvana), deren Debüt (2009) auf Anhieb wie eine Bombe einschlug (bis hin zum Grammy) und als eine der besten (und wenigen guten) klassischen Rock-Platten der Nullerjahre zu bezeichnen ist.

Supersilent (Norwegen)
Die innovativen wie legendären Klangkünstler von Supersilent spinnen seit über 10 Jahren ein dichtes Netzwerk an Klangreferenzen und sind die ungewöhnlichste Formation der facettenreichen norwegischen Musik-Szenerie, gehen sie doch mit unzweifelhafter Integrität und Konsequenz immer wieder neue und unvorhergesehene Wege. Kein Album (11 Releases auf dem ästhetisch und inhaltlich wegweisenden Label Rune Grammofon), kein Konzert klingt wie das vorherige, und doch ist immer wieder die eigene Handschrift und ein ganz spezieller Musikkosmos erkennbar. Supersilent führen klanglich das Universum fort, das Kollegen wie Rypdal, Molvær oder Aarset erklingen lassen, diese unvorhersehbare Mischung aus ganz leisen, fast schon zerbrechlichen Momenten und immer wieder auch noisigen und rockenden Ausbrüchen. Ihre Sessions, Konzerte, Songs, Themen sind Momentaufnahmen, nicht wiederholbar, nicht reproduzierbar, ganz aus dem Augenblick geboren. Jeder in der Band hat seine eigenen Referenzpunkte, in der Schnittmenge von Miles Davis, Tangerine Dream, Sonic Youth und Stockhausen könnten sich Supersilent aber wiedererkennen. Ihre Musik entsteht in einem Niemandsland zwischen den Genren, irgendwo zwischen Rock, Electronica, Jazz und moderner Komposition.

Supersilent ist eine Gruppe, die aus starken Einzelpersönlichkeiten besteht, Arve Henriksen (trumpet, electronics & drums), Ståle Storløkken (keyboards) und Helge Sten (electronics), die entweder als Solisten oder auch in zahlreichen anderen Projekten glänzen – insbesondere im ECM-Umfeld mit Künstlern wie Terje Rypdal, Trygve Seim, Christian Wallumrod, Jon Balke, Nils Petter Molvær u. a., aber auch bei Bands/Projekten wie Farmers Market, Motorpsycho, Deathprod, Jaga Jazzist und Biosphere. Kurioserweise erinnert Supersilent in der Arbeitsweise und auch angesichts mancher Klangergebnisse oft an eine der besten deutschen Rockbands aller Zeiten, The CAN, wenn auch sicherlich weniger groove-orientiert und rocklastig. Es ist von daher auch immer wieder zu erleben, dass Supersilent mit ihrer Musik gerade auch Fans von so unterschiedlichen Bands wie Godspeed You Black Emperor!, Sigur Rós, King Crimson, (den späten) Talk Talk oder Popol Vuh anziehen.

„Despite Jones’ inherent star power, when Supersilent took to the stage, he became just another member of the band; with Henriksen beginning the set on trumpet, Ståle Storløkken on synth, and Helge Sten on guitar (…) Jones’ participation did nothing to slow down the group’s remarkable chemistry. It sounded, in fact, as if they’d been playing together for years, as Jones moved around the neck to create, deep, visceral and snaking lines beneath Sten’s sonic manipulations, Storløkken textural excursions and otherworldly electronic melodism, and Henriksen—who moved from kit to trumpet to falsetto and harsher growl to pocket trumpet (…) All of which makes Supersilent a unique experience (…) a definitive moment in the history of the festival (…)“ (John Kelman, All About Jazz)

Tickets
www.hafensommer-wuerzburg.de

Mittwoch, 1. August, 20.30 Uhr
Konzert: Supersilent feat. John Paul Jones
Tickets
VVK € 23,-/AK € 29,-
Erm. € 20,- / € 26,-

Hafensommer Würzburg
Programm, PR, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Kommunikation

Schreibe bitte