Turbostaat und Vierkanttretlager beim Mini-Rock-Festival 2012

minirockfestival

Drei neue Bands meldet das Mini-Rock-Festival 2012: Turbostaat, Vierkanttretlager und Marrok

Als Turbostaat schon 2009 auf dem Mini-Rock-Festival spielen wollten, stellte sich ihnen ein bösartiger, absolut unmusikalischer Verkehrsstau in den Weg und verhinderte die pünktliche Anreise. Wir lassen uns von sowas natürlich nicht entmutigen und holen die Flensburger Jungs ein zweites Mal! Seit 1999 spielen Turbostaat unverändert in derselben Besetzung. Mit einer Brücke vom US-Hardcore zur deutschen Punktradition bringen sie ihr erstes Album Flamingo (2001) und den Zweitling Schwan (2003) beim renommierten Hamburger Underground-Punklabel „Schiffen“ heraus und arbeiten sich durch den gesamten Parcours alternativer Jugendzentren, besetzter Häuser und kleiner Clubs zwischen Österreich und Helsinki. Eines dieser Konzerte besucht Beatsteaks-Schlagzeuger Thomas Götz und ist hingerissen. Turbostaat werden auf die Beatsteaks-Tour eingeladen und bald darauf erscheint das Album Vormann Leiss, 2010 gefolgt vom Album Das Island Manöver.

Vierkanttretlager, das sind vier sehr junge Herren aus dem sehr hohen Norden, die erstmalig im Herbst 2009 mit Veröffentlichung des Videos „Schluss Aus Raus“ und anschließend Mitte 2010 mit der dazugehörigen EP „Penzion Kanonir“ im größeren Rahmen auf sich aufmerksam machten – mit einer künstlerischen Reife, wie man sie nur selten in diesem jugendlichen Alter antrifft. Inzwischen hat die Band die Aufnahmen zum im Januar 2012 erscheinenden Debüt-­Album „Die Natur Greift An“ unter Mithilfe von Produzent Gregor Henning im Kasten. Im Oktober waren sie Support auf der Casper-Tour. 25 Shows in 31 Tagen, die meisten davon bereits komplett ausverkauft. Und wer Vierkanttretlager schon einmal live gesehen hat, wird sich nicht wundern, dass die Jungs nach der Tour nicht nur ein paar Schrammen und Lachfalten, sondern auch ein paar tausend Fans mehr haben.

Die drei Jungs von Marrok aus Österreich servieren messerscharfe Gitarrenriffs, fette Baselines, harte Drumgrooves und treibende Beats garniert mit harmonischen Gitarrensoli, gefühlvollen, ruhigen Songparts und der einzigartigen Stimme des Frontmanns Brian. Sie erzeugen mit dieser Mischung ein Wechselbad der Gefühle, das sinnliche Momente schafft, oder einfach zum Springen und Headbangen animiert. Marrok vereint Stile von Bands wie Alter Bridge, Papa Roach (mit beiden traten sie schon zusammen auf), Avenged Sevenfold, Dream Theater, Metallica und Stone Sour und kreiert daraus ein eigenständiges Konglomerat, das selbstbewusst in eine
Zukunft zeigt. 2010 gewannen sie den “Austrian Band Contest”, den “International Live Award” und den “Neutrik Star Con”. 2011 kürte sie der österreichische Fernsehsender gotv zum Local Hero des Jahres.

Tickets gibt’s weiterhin für 38 Euro in unserem Online Shop unter:
http://www.mini-rock-festival.de/2012/tickets/



Related posts

Leave a Comment